Urlaubsreif! Mit diesen Reisetrends wird die nächste Auszeit unvergesslich

- Der Supersommer hat dieses Jahr für reichlich Urlaubsfeeling gesorgt. Auch zuhause konnten wir es bei tropischen Temperaturen und einem leckeren Cocktail gut aushalten. So richtig will die Urlaubsstimmung noch gar nicht abreißen und eigentlich könntet ihr schon wieder in die nächste Auszeit starten? Wir haben die angesagtesten Reisetrends für euch und zeigen, was die Tourismusbranche künftig für euch bereithält.

Angesagte Kurztrips – Kleine Auszeit ganz groß 

Urlaub und Erholung bedeuten nicht automatisch, dass wir dafür jedes Mal einen Großteil unserer wertvollen Urlaubstage opfern müssen. Auch ein kurzer Trip übers verlängerte Wochenende bietet bereits ausreichend Gelegenheit, neue Destinationen zu erobern und die Seele baumeln zu lassen. Bei dem riesigen Angebot fällt die Entscheidung ohnehin schwer, wohin die Reise gehen soll. Viele machen deshalb lieber öfters Urlaub – und dafür kürzer. Auf diese Weise können übers Jahr verteilt nicht nur die Brückentage optimal genutzt werden, auch der Abstand zur nächsten Reise wird kürzer.  

Städtereisen: Angesagte Ziele 2018/19 

Bei den Kurzurlauben sind derzeit Städtereisen besonders angesagt. Allein in Europa sind zahlreiche spannende Metropolen oder interessante Kulturhochburgen mit dem Flieger in Kürze erreichbar: Beste Voraussetzungen also für einen spontanen Trip übers Wochenende, auch mit kleinem Geldbeutel. Wir haben euch die Trendziele der kommenden Saison zusammengetragen: 

  • Sevilla: Die Stadt in der spanischen Provinz Andalusien hat sich von einer bedeutenden historischen Handelsstadt zur spannenden Metropole gewandelt. Zudem sollen hier nicht nur der Flamenco, sondern auch die Tapas „erfunden“ worden sein. Grund genug, um einer der größten Altstädte Europas endlich einmal einen Besuch abzustatten. 
  • Matera: Kurz vor der Stiefelspitze ganz im Süden Italiens gelegen befindet sich Matera – Europas Kulturhauptstadt 2019. In der Altstadt sind historische Höhlensiedlungen zu bewundern, die zum UNESCO Welterbe zählen. Ansonsten lockt 2019 ein riesiges Kulturprogramm mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen.  
  • Leeuwarden: Noch bis Ende 2018 hält dieser Friesländische Ort in Holland den Titel der Europäischen Kulturhauptstadt inne. Eine Menge kultureller Events locken in die sehenswerte Stadt, die typisch friesisch von vielen Grachten mit kleinen Brücken und verwinkelten Gassen geprägt ist.  
  • Tiflis: Nicht nur seine Hauptstadt Tiflis (Tbilissi), auch Georgien selbst ist vielen noch unbekannt – zählt jedoch zu den absoluten Newcomern und Trendzielen in Europa. Die Stadt hat neben historischen Highlights auch viele neue architektonische Sehenswürdigkeiten zu bieten. Land und Leute können hier noch von ihrer ursprünglichen Seite erlebt
  • Dubrovnik: An der kroatischen Mittelmeerküste gelegen, ist diese Stadt manchem Game-of-Thrones Fan vielleicht schon bekannt. Sie diente in einigen Szenen als Vorlage und Kulisse. Die historische Altstadt schmiegt sich entlang der Küste zum Teil auf Felsen in die Höhe, was für atemberaubende Aussichten sorgt. 

Eventreisen: Ein Wochenende voller Erlebnisse 

Der Besuch besonderer Events oder Veranstaltungen ist ein guter Grund um einen Kurzurlaub zum unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen. Statt dem üblichen Sightseeing steht dann etwa ein Konzert eines angesagten Stars auf dem Reiseplan. In der kalten Jahreszeit wird die Festivalsaison eben nach drinnen in eines der tollen Arenen und Konzerthäuser verlegt. 

Ebenso angesagt sind Trips zu außergewöhnlichen Weihnachtsmärkten, Food-Festivals oder interessanten Messen. Solche Veranstaltungen zeigen das Reiseziel nochmal von einer ganz anderen Seite. Und wer danach noch Lust und Kraft hat, kann den Urlaub immer noch durch typische Touri-Aktivitäten ergänzen.

Ein tolles Erlebnis Wochenende verbringen

Ein tolles Erlebnis Wochenende verbringen

  

How-to: Die besten Termine für einen tollen Kurzurlaub

Wer sich mehrere kurze Auszeiten übers Jahr verteilt gönnt, hat bis zum nächsten Urlaub nicht so lange mit quälendem Fernweh zu kämpfen. Egal ob ihr die Zeit mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen füllen oder sie zum Erholen und Entspannen nutzen wollt – zunächst solltet ihr versuchen, die Termine so zu legen, dass ihr das bestmögliche dabei herausholen könnt. Einzelne Feiertage während der Woche lassen sich durch Brückentage geschickt zu einem richtig langen Wochenende ausbauen. 

Rund um solche Feiertage ist ohnehin immer eine gute Gelegenheit, denn dann sind die Urlaubsdestinationen bestens auf Besucher eingestellt und ihr könnt von einem großen Angebot profitieren. Die Ferien rund um Ostern oder Pfingsten bieten sich dabei gut an. Auch die Weihnachtstage werden gerne genutzt, um dem Familientrubel oder dem kalten Wetter zu entfliehen. Je nachdem zu welcher Jahreszeit es losgehen soll, kann dann das passendste Reiseziel ausgesucht werden. 

Und an Silvester wollen viele den Jahreswechsel in einem ganz besonderen Ambiente erleben. Ein Städtetrip oder eine kurze Reise in südlichere Gefilde liegen dabei im Trend. Auch, wenn in vielen Unterkünften die Preise dann etwas höher liegen, ist die Auswahl an Reisemöglichkeiten dann unübertroffen groß. Bevor der Alltag nach den Feiertagen wieder losgeht, ist dies die beste Gelegenheit für eine letzte Auszeit voller Erlebnisse im alten Jahr. In einem außergewöhnlichen Umfeld wird der Jahreswechsel dann zu einem unvergesslichen Ereignis.  

Warum in der Ferne schweifen… - Urlaub in Deutschland

Unsere Zeit ist kostbar und Urlaubszeit sowieso. Für einen Kurztrip ist es deshalb wichtig, darauf zu achten, dass nicht unnötig viel Zeit mit der An- und Abreise verschwendet wird. Selbst bei Destinationen, die innerhalb Europas liegen, fällt es etwa ins Gewicht, ob ihr einen Direktflug erwischt, oder eine Zwischenlandung ansteht. Sonst wird selbst eine Reise zu schnell erreichbaren Zielen ganz schön in die Länge gezogen. 

Noch verlockender ist es, wenn ihr gar nicht erst eine umständlich lange Anreise hinter euch bringen müsst. Urlaub in Deutschland ist nicht zuletzt wegen diesem Grund seit längerem wieder total angesagt. 

Unbekannte Heimat: Abwechslungsreich und so nah! Regionale Highlights entdecken 

Dabei hat unsere Heimat oft jede Menge überraschender Geheimtipps zu bieten, was die Reiseziele anbelangt. Einige Regionen und Sehenswürdigkeiten müssen sich vor ihren exotischen Alternativen in weiter Ferne keinesfalls verstecken. Im Gegenteil: Bei manchen von ihnen denken die wenigsten, dass sie sich gleich um die Ecke befinden

Egal in welcher Ecke Deutschlands, überall gibt es beeindruckende Landschaften oder kleinere und größere Städte, die voller kultureller Besonderheiten stecken. Bevor wir also die Flugpläne studieren, kann es sich durchaus lohnen, die Reiseblogs auch mal nach spannenden Zielen ganz in der Nähe zu durchforsten. 

Von abgeschiedenen Naturoasen in den Bergen oder am Wasser über abwechslungsreiche Erlebnisparks bis hin zu Metropolen mit rauschendem Nachtleben – all das hält auch unsere Heimat bereit. Alles was ihr dazu braucht, ist etwas Offenheit und Entdeckerfreude, um die üblichen ausgetretenen Pfade einmal zu verlassen und euch auf die Suche nach den verborgenen Highlights zu begeben.

Auch in der Heimat ist es schön!

Auch in der Heimat ist es schön!

Balkonien deluxe: So lassen wir es uns zuhause gutgehen 

Wenn ihr allerdings so gar keine Lust dazu habt, euch dem Stress an Bahnhof oder Flughafen auszusetzen oder stundenlang im Reiseverkehr im Stau zu stehen, könnt ihr euren Urlaub auch ganz zuhause verbringen. In diesem Jahr mussten wir den ganzen Sommer lang nicht einmal auf Sonne verzichten, da ließ es sich mit einem Planschbecken auf dem Balkon und einem eisgekühlten Cocktail in der Hand genauso gut aushalten wie am Pool auf Mallorca. 

Zusammen mit unseren Liebsten können wir auch im heimischen Garten ein rauschendes Fest feiern und in der kalten Jahreszeit wird das eigene Badezimmer zur Wellnessoase umfunktioniert. Selbst die passenden Pflegeprodukte sind in Windeseile selbst zusammengerührt.

Ansonsten hat die nächste Umgebung immer genügend Abwechslung und Urlaubsaktivitäten zu bieten. Ungestörte Ruhe am Badesee statt überfüllter Strände, entspanntes Shopping auf dem lokalen Wochenmarkt statt Gedränge in den ach so hippen Ladenzeilen und Waldspaziergang mit Vogelgezwitscher statt Algenpest im Meer. 

Falls Ihr dennoch Lust habt, etwas Anderes auszuprobieren, dann solltet ihr euch endlich mal an das neue Hobby wagen, das euch seit geraumer Zeit im Kopf herumschwirrt. Euch fehlt stattdessen der Kick einer aufregenden Urlaubsbekanntschaft? Dann meldet euch auf einem Couchsurfingportal an und beherbergt Gäste aus der ganzen Welt bei euch zuhause!

How-to: Die Must-Sees für den nächsten Urlaub in Deutschland 

Naturparks, Berge, Strand und Meer – Deutschland ist einfach unglaublich vielfältig. Wenn euch jetzt vor lauter Inspiration schon der Kopf schwirrt, haben wir hier noch einmal die ultimativen Reise-Highlights und Geheimtipps zusammengetragen: 

  • Für Sonnenhungrige: Es ist kein Geheimnis, dass Deutschlands Südwesten zu den sonnigsten Regionen der Republik gehört. Freiburg ist Spitzenreiter mit rund 1740 Sonnenstunden im Jahr. Die fahrradfreundliche Stadt ist definitiv eine Reise wert. Zudem bieten sich Tagesausflüge in den umliegenden Schwarzwald an.   
  • Für Abenteuerlustige: Atemberaubende Outdoorerlebnisse könnt ihr auch in Deutschland haben. Zum Beispiel beim Wildwasserrafting oder beim Canyoning im Allgäu. Rund um Immenstadt, Oberstdorf oder Bad Reichenhall gibt es dazu jede Menge Gelegenheiten.   
  • Für Beach-Bums: Auch Traumstrände hat Deutschland zu bieten. Hier tauchen regelmäßig die Ostfriesischen Inseln auf der Hitliste ganz oben auf. Wie wär‘s mit Langeoog, Juist oder dem Südstrand auf Borkum? Feinster Sand, sanfte Dünenhügel und das blaue Meer vor der Nase – mehr brauchen wir wirklich nicht um abzuschalten.   
  • Für Kulturinteressierte: Das Ruhrgebiet gehört nicht nur zu den am dichtesten besiedelten Gebieten in Deutschland, es hat durch sein industrielles Erbe auch für einen Urlaub unglaublich viel zu bieten. Alte Produktionshallen sind zu Kulturzentren umfunktioniert worden, ehemalige Zechengelände zeigen sich als Industriedenkmale und überall gibt es zahlreiche Events, Konzerte und Ausstellungen. Hier gibt es Kultur satt auf geballtem Raum. 
  • Für Naturliebhaber: Geysire kennt ihr nur aus dem Yellowstone-Nationalpark oder von der Feuerinsel Island? Auch hier kann Deutschland punkten: Im Geopark der Region Vulkaneifel bei Andernach gibt es ebenso ein Exemplar zu bestaunen. Mit rund 60 Metern Höhe ist er zudem der größte Kaltwassergeysir der Welt. Im interaktiven Museum „Lava Dome“ könnt ihr anschließend noch mehr über das einzigartige Naturereignis und die Vulkane in der Region lernen. 
  • Für Bergfreunde: Ihr liebt Wandern in den Bergen? Auch ohne große Kletterkenntnisse werden die Touren mit einem Klettersteig gleich noch viel spannender. In den Bayerischen Alpen gibt es Klettersteige mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, die euch die Bergwelt noch einmal von einer ganz anderen Seite erleben lassen. 
  • Für Party-Animals: Übers Wochenende nach Berlin zum Feiern, das ist nun wirklich kein Geheimtipp mehr. Heimlich still und leise hat sich beim Partyboom der Hauptstadt eine ganz andere Metropole an die Spitze der Feierhochburgen geschlichen: Frankfurt. Hier findet ihr nicht nur stylische Clubs, sondern auch jede Menge Konzerte und alternative Partys mit Musik für jeden Geschmack.

Slow Travel – Entschleunigung total 

Für viele steht bei ihrem Urlaub die Erholung im Mittelpunkt. Die schönsten Tage im Jahr sollen dazu dienen, den stressigen Alltag hinter sich zu lassen und das Leben in aller Ruhe zu genießen. In unserer heutigen schnelllebigen Welt ist das immer wichtiger geworden. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in den Reiseangeboten wider, die uns eine schöne Zeit voller schöner und authentischer Momente bescheren können.

Unter dem Schlagwort "Slow Travel" werden dabei ganz unterschiedliche Tendenzen zusammengefasst. Zum einen tauchen auf der Reiselandkarte immer neue Destinationen auf, die noch nicht so sehr vom Massentourismus geprägt sind. Bei einigen Angeboten wird zudem viel Wert auf gutes Essen gelegt. Lokale Produkte und landestypische Speisen laden dazu ein, sich intensiv auf die jeweilige Kultur einzulassen und die Reise ganz bewusst zu erleben. 

Statt von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit zu eilen, um ja nichts zu verpassen, gilt es, sich treiben zu lassen. Auf diese Weise ergeben sich besondere Erlebnisse einer ganz anderen Qualität, die dazu beitragen, einmal so richtig durchatmen zu können. 

Digital Detox: Urlaub offline genießen, Erholung statt Action 

Zugegeben, die Smartphones mit all ihren praktischen Funktionen und Apps haben vieles in unserem Leben einfacher gemacht. Allerdings vergeht bei vielen auch kaum ein ruhiger Moment zwischendurch, der nicht dafür genutzt wird, um mal kurz aufs Display zu gucken. Gibt es vielleicht neue Mails oder Messages? Verpassen wir vielleicht gerade einen spannenden Post auf Instagram? 

Wem es auch so geht, der sollte es möglicherweise einmal mit digitaler Enthaltsamkeit im Urlaub versuchen. Um endlich mal wieder richtig abschalten zu können, bleibt das Handy einfach zuhause. Tatsächlich fällt das gar nicht so leicht. Doch wer sich darauf einlässt, merkt bald, wie befreiend es sein kann, einmal nicht erreichbar zu sein und sich dem schnellen Rhythmus der sozialen Medien zu entziehen. 

Ohne ständig piepsendes Smartphone im Nacken gelingt es, uns auf das echte Leben zu konzentrieren und reale Erlebnisse zu genießen. Statt permanent scheinbar aufregenden Aktivitäten hinterherzurennen und im Internet nach den angesagtesten Geheimtipps zu forschen, könnt ihr auch ohne digitale Unterstützung einen tollen Urlaub verbringen – und euch dabei so richtig erholen.

Digital Detox durch Reisen.

Digital Detox durch Reisen.

Nachhaltig und authentisch: Ökotourismus im Trend

Einen Gang herunterschalten können wir außerdem auch, wenn wir beim Reisen auf Nachhaltigkeit achten. Vielen ist es heute wichtig geworden, auch im Urlaub zu versuchen, die Natur zu schonen und ihren ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten. Dies gelingt auf ganz vielfältige Weise. 

Zudem liegt der Fokus beim sogenannten Ökotourismus oft auf einem schönen Naturerlebnis. Wandern in einem Naturschutzgebiet auf ausgewiesenen Pfaden, eine Radtour quer durchs Land oder Urlaub auf einem Bauernhof – Möglichkeiten gibt es viele. Manche möchten sich zusätzlich für die Umwelt engagieren und sammeln am Strand Müll ein oder beteiligen sich bei einem Projekt zur Arterhaltung. 

Statt internationaler Reiseanbieter handelt es sich meist um kleinere Unternehmen, die sich nicht an den Massentourismus richten. Sie arbeiten eng mit der regionalen Wirtschaft zusammen, damit auch die Einheimischen wirtschaftlich vom Tourismus profitieren können, ohne dass sich ihre Heimat dafür zu stark verändert. Für euren Urlaub bedeutet das, dass sich euer Reiseziel oftmals noch seine individuelle Authentizität bewahrt hat. Und mit einem guten Gewissen fällt das Entspannen dann gleich nochmal viel leichter. 

How-to: So geht verantwortungsvolles Reisen

Beim nachhaltigen Urlaub geht es darum, die Umwelt auch im Reiseland zu respektieren und die Lebensqualität der einheimischen Bevölkerung nicht zu beeinträchtigen. Es spielen also nicht nur ökologische, sondern auch soziale Gesichtspunkte eine Rolle. 

Schon bei der Anreise können wir etwadarauf verzichten, das Flugzeug zu nehmen – schließlich sind dabei die Emissionen an schädlichen Treibhausgasen besonders hoch. Bus und Bahn sind für weiter entfernte Ziele die umweltfreundlichere Variante. Weiter geht es mit der Auswahl der Unterkunft: Anbieter, die sich dem Ökotourismus verschrieben haben, setzen bei der Verpflegung auf regionale Produkte, erzeugen Strom aus erneuerbaren Energien oder haben ein ausgeklügeltes Abfallmanagement. 

So bleibt die Region von negativen Folgen des Tourismus verschont und kann mit dem „sanften“ Fremdenverkehr nachhaltig die Wirtschaft stärken. Einheimische Reiseführer zeigen dann gerne die schönsten Seiten ihrer Heimat, was euch besonders eindrucksvolle Erlebnisse bescheren kann.

Reisen hoch 2 – Möglichkeiten für den besten Urlaub eures Lebens 

Das Tolle ist, dass wir dank der digitalen Buchungsmöglichkeiten und der immer stärker zusammenwachsenden Welt künftig noch mehr Auswahlmöglichkeiten haben, unseren Urlaub genau so zu gestalten, wie wir es uns wünschen. Reisen ist dank Internet und Co. nicht nur einfacher geworden, auch bisher unbekannte Destinationen sind inzwischen auf der Urlaubslandkarte zu finden. 

Unerforschtes Neuland: Exotische Destinationen rund um den Globus

Asien steht bei vielen Reisefans hoch im Kurs. Doch statt Thailand, Vietnam oder Bali solltet ihr vielleicht einmal Sanya in der Chinesischen Provinz Hainan ins Auge fassen. Der tropische Ort wird auch als Hawaii Chinas bezeichnet und bietet neben kilometerlangen Sandstränden auch spektakuläre Architektur. 

Wer kulturinteressiert ist, sollte sich einmal die Koreanische Metropole Busan an der Südostküste des Landes ansehen. Sie gilt als absolute Boomtown und mach langsam aber sicher der Hauptstadt Seoul Konkurrenz was Architektur, Events und kulturelle Erlebnisse anbelangt. 

Auf dem afrikanischen Kontinent zählen hingegen Marokko, Algerien und Tunesien, sowie Südafrika zu den typischen Reiseländern. Eher unbekannt sind hingegen Tansania und die vorgelagerte Insel Sansibar an der Ostküste. Im Landesinneren könnt ihr die ursprüngliche Natur in verschiedenen Schutzgebieten entdecken. Ansonsten locken traumhaft weiße Strände und türkisfarbenes Meer. Sansibar ist zudem als Gewürzinsel bekannt für den Anbau exotischer Aromapflanzen. 

Unser nächster Geheimtipp ist Aserbaidschan, dessen Hauptstadt Baku manchen vielleicht noch vom Eurovision Song Contest 2012 bekannt ist. 2020 findet in dem Land am Kaspischen Meer zudem die nächste Fußball-EM statt. Während sich Baku als unglaublich moderne und spannende Metropole präsentiert, könnt ihr im Hinterland wunderschöne unberührte Natur und historische Orte entdecken.  

Wollt ihr in Europa bleiben, legen wir euch einen Trip nach Sifnos ans Herz. Die griechische Insel ist von übermäßigen Touristenströmen bislang noch verschont geblieben, muss sich aber vor bekannteren Zielen wie Korfu, Kos oder Santorin keinesfalls verstecken. 

Urlaub maximal: Traumurlaub für minimales Budget 

Nachdem wir euch jetzt die Nase langgemacht und euer Fernweh kräftig angeheizt haben, fragt ihr euch vermutlich, wie ihr euch die Traumreise auch mit eingeschränktem Budget leisten könnt. Glücklicherweise bieten viele Buchungsportale heute zusätzliche Funktionen an, die das Sparen vereinfachen. Sie zeigen den günstigsten Flug in einem bestimmten Zeitraum an oder vergleichen die Preise von Unterkünften und präsentieren die beste Option. 

Auch im Bereich Last-Minute gibt es hier verschiedene Möglichkeiten. Wer flexibel ist und sich beispielsweise nicht auf ein ganz bestimmtes Ziel festlegt, kann die Angebote thematisch filtern und findet so besonders günstige Schnäppchen im Bereich „Strandurlaub“, „Städtetrip“, „Naturerlebnis“ und vielen anderen Bereichen.  

Im gemütlichen Ferienappartement müsst ihr zwar für eure Verpflegung selbst sorgen, dennoch ist das oft die preiswertere Alternative, vor allem, wenn nicht alleine gereist wird. Deckt euch auf dem lokalen Markt mit regionalen Produkten ein und versucht euch einfach selbst einmal an landestypischen Gerichten.   

How-to: Reisen mit individuellen Erlebnispaketen aufrüsten  

In manchen Fällen ist es ohnehin günstiger zunächst nur das Basispaket mit Anreise und Unterkunft zu buchen. Dann kann die Reise ganz nach den persönlichen Wünschen mit weiteren Modulen aufgerüstet werden. Um das Beste aus dem Urlaub herauszuholen, haben wir heute mit vielen individuell buchbaren Reisebausteinen so viele Möglichkeiten wie nie zuvor. Das günstige Pauschalangebot mit Flug und Unterkunft lässt sich so nach Lust und Laune aufbessern – und ihr müsst nicht für Dinge bezahlen, die ihr ohnehin nicht nutzen würdet. 

Wer sich am Reiseort selbst umschaut, findet dort zudem meist kleinere regionale Anbieter, die günstiger sind und sich mit sehr authentischen Erlebnissen von den großen Unternehmen abheben. 

Egal ob es die große weite Welt ist oder ein spannendes Ziel im eigenen Land - mit diesen Tipps kann sich jeder eine passende und unvergessliche Reise zusammenstellen. Und falls ihr immer noch ratlos seid, wohin es gehen soll, findet ihr hier noch mehr Geheimtipps für schöne Reiseziele.