Mit Cashback pures Geld sparen

Mit Cashback pures Geld sparen

In einem Cashback-Programm erhalten Kunden bares Geld zurück. Bei jedem Onlineeinkauf wird der gesparte Betrag auf ihr Cashback-Konto überwiesen. Die beste Möglichkeit, Geld zu sparen! Doch worauf solltest du bei der Wahl des Anbieters achten? Das erfährst du in diesen 4 Tipps für sicheres und faires Sparen.

zwei Frauen am Laptop
© Unsplash, KOBU Agency
Mit diesen Tricks kannst du Geld sparen.

Ein Traum geht in Erfüllung

Sandra hat eine 14-jährige Enkelin, Georgina, die im nächsten Jahr Abitur machen möchte. Danach möchte sie sich einen großen Traum erfüllen: eine Rucksacktour durch Europa. Doch Georginas Mutter verdient gerade das Nötigste, um ihrer Tochter eine gute Ausbildung und beiden ein bodenständiges Leben zu ermöglichen. Georgina würde einen Nebenjob annehmen, aber ihre Mutter möchte, dass sie sich voll und ganz auf die Schule konzentriert.

Sandra ist eine sehr agile Oma und fasziniert vom Online-Shopping. Gerade neulich hat sie sich zwei neue Sofas für ihr Wohnzimmer bestellt. Auch ihre Beauty-Artikel und Kleidung kauft sie online. Seit der Corona-Pandemie tätigt sie sogar ihre gesamten Lebensmitteleinkäufe im Internet. Und hinzu kommt: Sandra ist sehr stolz auf Georgina und möchte ihr zum Abitur ein größeres Geschenk überreichen. Daher hat sie sich vor etwa fünf Jahren bei einem Cashback-Programm angemeldet, über das sie Geld für die Enkelin anspart. „Da meine Mutter technisch nicht auf dem neuesten Stand ist, führe ich das Cashback-Konto in ihrem Namen“, erzählt ihre Tochter. „Sobald sich eine Summe angesammelt hat, überweisen wir sie auf Georginas Bankkonto.“ Manchmal bekommt Sandra nur ein paar Cent Cashback, aber im Laufe der fünf Jahre hat sie bereits 600 £ angespart. Georgina sieht auf ihrem Bankkonto, wie sie ihrer Traumreise immer ein Stückchen näher kommt. Das Geld wird ihr dabei helfen und sicherlich noch weiter wachsen, bis sie 18 Jahre ist. Denn: Jeder erfüllte Wunsch bekommt bekanntlich Junge.

Cashback vs. Treueprogramme

Frau am Laptop
© Unsplash/ Sincerly Media
Was ist Cashback?

Was genau ist Cashback? Es ist eine Art Bonussystem, mit dem Kunden bei ihren Onlineeinkäufen bares Geld sparen. Das Cashback-Unternehmen handelt mit verschiedensten E-Commerce-Shops Kommissionen aus, die an den Kunden weitergegeben werden.

Wo liegt der Unterschied zu Treueprogrammen wie zum Beispiel Payback? Bei einem Treueprogramm sammelst du über deinen Einkauf bei den teilnehmenden Unternehmen Punkte, die du später in Prämien umwandeln kannst. Das Prämienangebot der meisten Anbieter ist höchst attraktiv und vielseitig. Häufig ist etwas dabei, das man wirklich braucht. Aber leider nicht immer!

Der Vorteil von Cashback: Du registrierst dich schnell und einfach als Kunde und bekommst dann bei jedem deiner Einkäufe bares Geld zurück. Diese „Bargeld-Prämie“ wird direkt auf dein Bankkonto oder PayPal-Konto ausgezahlt. Und du kannst davon kaufen, was du willst! Im Durchschnitt erhältst du damit eine Art attraktiven „Nebenverdienst“.

Fairer und zuverlässiger Anbieter

„Beim Einkaufen Geld sparen? Da kann doch etwas nicht stimmen!“, ist der häufigste Einwand gegen diese Art Bonussystem. Wie bei den meisten Angeboten im Internet solltest du auch bei der Auswahl des Cashback-Anbieters genau hinschauen. „Vor allem achte ich darauf, bei welchem Partner ich die größten Cashbacks oder Rabatte bekommen“, erklärt Laurence Jenksins, ein erfahrener Kunde von TopCashback, einer 2005 in Großbritannien gegründeten Cashback-Firma, die für ihre über 15 Millionen Mitglieder mit mehr als 5.000 Marken auf der ganzen Welt zusammenarbeitet. Seit 2019 können Kunden auch über eine deutsche Website an diesem Programm teilnehmen.

Möglichst viel Geld zu bekommen, ist die eine Seite. Jeder von uns schaut schließlich bei seinen Kaufentscheidungen auf seinen Kontostand. Doch gibt es neben dem monetären Aspekt auch noch andere Kriterien, die beachtet werden sollten? Als Entscheidungshilfe haben wir dir die wichtigsten zusammengestellt:

1. Das Wichtigste am Anfang: Achte darauf, dass dein Partner zu 100 % kostenlos ist! Als Mitglied und Kunde solltest du die volle Kommission auf deinen Einkauf erhalten, die dein Partner mit den einzelnen Shops ausgehandelt hat. Bekommt er also 10 %, bekommst du als Mitglied ebenfalls 10 % auf den Kaufbetrag. Die Verwaltungsgebühren gehen auf seine Kosten – und du bekommst die vollständige Provision.

2. Ein Cashback-Anbieter, der neu auf dem Markt ist und mit nur wenigen Unternehmen oder bestimmten Branchen zusammenarbeitet, kann zwangsläufig keinen allzu großen Vorteil für den Kunden bieten. Daher ist darauf zu achten, dass die Angebote umfassend und vor allem breit gefächert sind. Schließlich kaufst du die unterschiedlichsten Produkte ein: von Möbeln und Ausstattung für Haus und Garten, Elektronik, Unterhaltungs- und Freizeitangeboten (also auch Reisen, Ferienwohnungen, Veranstaltungstickets usw.) über Beautyprodukte, Mode, Accessoires und Schuhe bis hin zu Essen und Trinken – dein Haushalt muss für alle Lebensbereiche bestückt werden. Daher wirst du dich auch für einen Cashback-Partner entscheiden, mit dem du in all diesen Lebensbereichen Geld sparen kannst.

Sparschwein
© Unsplash, @blankerwahnsinn

3. Doch nicht nur die Auswahl der Branchen und Kategorien spielt eine Rolle, sondern auch das Markenangebot. Dein Partner sollte daher nicht nur mit den großen und bekannten Marken zusammenarbeiten, sondern auch kleinere Marken vertreten. Denn schließlich möchtest du auch dann Geld sparen, wenn du gar nicht so viel ausgibst.

4. Fairplay ist vielleicht das wichtigste Schlagwort. Die faire Behandlung von Menschen sollte der Kernpunkt in der Philosophie des Unternehmens sein, dem du vertraust. Ein Unternehmen, das sich bemüht, großzügig zu sein und den höchsten Cashback auszuzahlen, hat auch einen positiven Einfluss auf die Gemeinschaft und die Welt, in der wir leben. Wer Gutes tut, hat auch das größte Vertrauen der Kunden.

Kleine Schritte führen zum Ziel

Kleine Schritte bewirken immer Großes: Wenn du für jeden Einkauf, den du online tätigst, auch nur wenige Cents zurückbekommst – und zwar als Barzahlung auf dein Konto – dann wirst du deinem Traum oder Wunsch jeden Tag und mit jedem Einkauf ein bisschen näher kommen. Und am Ende bezahlt sich deine Traumreise oder dein Wunsch-Sofa fast wie von selbst.

Geld berechnen
Bei der Berechnung des Elterngeldes solltest du ein paar Dinge beachten. Hier erfährst du alle Infos zum Thema Elterngeldrechner. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...