Let's veggie, Baby!

© Unsplash
Dieser Lychee-Eiskaffee rettet uns durch heiße Sommertage

Frische Rezepte für Sommerabende

Der Himmel ist blau, die Temperaturen auch abends noch angenehm und die Laune sowieso gut. Was passt da besser als ein sommerlicher Abend mit Freunden und sommerlichen Snacks und Drinks? Wir haben tolle Rezepte zusam ...
Weiterlesen

Dieses Gericht darf eigentlich auf keinem Sommer-Abend mit Freunden fehlen. Denn es ist leicht, es sättigt gut und die meisten mögen es: Gemüse-Couscous. Für vier Portionen brauchst du:

Zutaten

  • 3-4 Tomaten

  • 150 Gramm Zwiebeln

  • 2 gelbe (oder auch orange) Paprikaschoten

  • 1-2 Möhren

  • 300 Gramm Zucchini

  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel

  • 4 Esslöffel Öl

  • 2-3 Knoblauchzehen

  • Salz

  • Pfeffer

  • 4-5 Esslöffel Ajvar (mild)

  • 250 Gramm (Instant-)Couscous

  • 1 Dose Kichererbsen (425 Gramm EW)

  • 250 Milliliter Gemüsebrühe

  • 250 Gramm Magermilchjoghurt

  • 2-3 Esslöffel gehackte (Pfeffer-)Minze, je nach Geschmack

Zubereitung

  • Zuerst halbierst du die Tomaten, hobelst das Innere mit einem Esslöffel heraus und legst es beiseite. Vom Fruchtfleisch der Tomate entfernst du dann den Stielansatz und würfelst es. Ebenso wie die Zwiebel und die Möhre. Dann putzt du die Paprika, viertelst sie und entkernst sie. Diese Viertel schneidest du nun quer in etwa ein Zentimeter dicke Streifen. Dann geht's an die Zucchini: putzen, längs vierteln und in etwa ein Zentimeter dicke Stücke schneiden.

  • Den Kreuzkümmel röstest du nun in einer großen beschichteten Pfanne ohne Fett kurz an und hackst ihn grob. In zwei Esslöffeln Öl dünstest du die Zwiebel glasig. Paprika und Zucchini brätst du drei Minuten mit in der Pfanne, die Möhren etwas länger, je nach Geschmack. Jetzt presst du den Knoblauch dazu, außerdem schmeckst du das Gemüse mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer ab. Das Ganze kannst du bei milder Hitze zugedeckt zehn Minuten dünsten lassen.

  • Du erhitzt nun zwei Esslöffel Öl in einem Topf. Brate dann den Couscous darin unter Rühren etwa eine Minute an, bevor du die Brühe zugießt und das Ganze zugedeckt auf der ausgeschalteten Kochstelle quellen lässt.

  • Das beiseite gelegte Innere der Tomaten pürierst du mit Ajvar. Danach gibst du es mit den abgetropften Kichererbsen unter das Gemüse. Alles zusammen noch mal erhitzen. Den Couscous mit einer Gabel auflockern und die vorbereiteten Tomatenwürfel unterheben. Nun kannst du den Joghurt mit Salz und (Pfeffer-)Minze verrühren und zusammen mit dem Couscous mit Gemüse anrichten.

Guten Appetit!

Lade weitere Inhalte ...