13. Januar 2020
5 Lebensmittel, die am meisten Kalorien verbrennen

Diese 5 Lebensmittel verbrennen die meisten Kalorien!

Wir haben ein Diät-Geheimnis gelüftet und verraten euch nun, welche Lebensmittel die meisten Kalorien verbrennen lassen. Hättet ihr das gedacht?

frau schneidet gemüse in der küche abnehmen diät
© iStock
Wir lüften das Diät-Geheimnis! Diese fünf Lebensmittel verbrennen die meisten Kalorien.

Diese Lebensmittel lassen uns leichter Kalorien verbrennen 

Lebensmittel Nr.1: Naturjoghurt

Manche lieben ihn, andere wiederum machen einen großen Bogen drum: Die Rede ist vom Naturjoghurt. Schade eigentlich! Denn die im Naturjoghurt enthaltenen Probiotika verbessern die Fähigkeit unseres Verdauungssystems und kurbeln somit unsere Verdauung an. Auch ungesüßter Kefir beispielsweise hat die selbe Wirkung auf unsere Verdauung, wie der Naturjoghurt. Durch ein gut-funktionierendes Verdauungssystem können wir viel mehr Nährstoffe aufnehmen und sind dadurch schneller gesättigt. Das weiß auch Ariane Resnick, die zertifizierte Ernährungsberaterin, die Sängerin Pink und auch Schauspielerin Gwyneth Paltrow als Kunden bei sich im Portfolio hat. Ein Naturjoghurt, aber auch ein griechischer Joghurt enthält Proteine, die die Verdauung so ankurbeln, sodass man mehr Kalorien verbrennt, als Kohlenhydrate zu sich nimmt.

Also: Morgens einen Becher Naturjoghurt mit euren Lieblingsfrüchten und ein paar Nüssen – et voilá!

Lebensmittel Nr.2: Avocados

Avocados enthalten sehr viel Fett, allerdings gehört es zur Sorte des „guten“ Fettes. Das Avocado-Fett hilft uns quasi, das ungesunde Fett zu verbrennen. Die grüne Frucht ist reich an Ballaststoffen und hält uns lange satt. Heißhunger-Attacken dürften somit erstmal in Vergessenheit geraten. Die Heilpraktikerin Carolyn Dean hat die Avocados untersucht und stellt eine Eigenschaft fest, die auf Magnesium zurückzuführen ist. Das Magnesium ist für einen gesunden Gewichtsverlust entscheidend und aktiviert hunderte von Enzymen, die die Verdauung, Absorption und die Verarbeitung von Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten steuern. Außerdem hält das Magnesium den Blutzucker im Gleichgewicht. Also kurz zusammengefasst: Avocados lassen überschüssige Kalorien verbrennen und können zur Verringerung des Bauchfetts beitragen. 

Kleiner Tipp: Wir essen unsere Avocado morgens am liebsten auf einem getoasteten Vollkornbrot, verfeinern es mit Salz und Pfeffer und träufeln etwas Limettensaft drüber – mega lecker!

Lebensmittel Nr.3: Nüsse und Samen

Magnesium ist wichtig für den Körper und die Verarbeitung der Lebensmittel. Rohe Nüsse und Samen wie Mandeln, Pekanüsse und Kürbiskerne liefern unserem Körper gesunde Fette, die wiederum das ungesunde Fett, beispielsweise am Bauch, reduzieren können. Leinsamen werden beim Kontakt mit Wasser, zu einer gummiartigen Konsistenz, die im Magen ein Vollegefühl und eine Sättigung erzeugen kann. Mandeln können, aufgrund ihrer Aminosäure mehr Fett und Kohlenhydrate verbrennen und eignen sich somit hervorragend als Snack vor dem Training. 

Lebensmittel Nr.4: Zitrusfrüchte

Orangen sind für ihren immunstarken Vitamin C-Gehalt bekannt. Aber nicht nur das! Sie haben noch einen weiteren Vorteil, der unserem Körper zu Gute kommen kann. Orangen halten unsere Darmbakterien gesund und reduzieren unseren Appetit und das überschüssige Fett. Grapefruits beispielsweise haben auch einen positiven Einfluss auf unseren Körper und Stoffwechsel. Sie sind reich an Pflanzenstoffen, die dabei helfen, Zucker abzubauen und das Fett zu verbrennen. Schnappt euch eine Orange oder Grapefruit zum Frühstück oder legt eine Scheibe in euer Glas Wasser. 

Lebensmittel Nr. 5: Kaffee 

Früher wurde Kaffee noch als ungesund und schädlich eingestuft, heute belegen Studien, dass Kaffee sogar dabei helfen kann, die Alzheimer-Erkrankung zu verringern. Aufgrund der Steigerung des Stoffwechsels kann Kaffee auch die Kalorien- und Fettverbrennung verbessern. Experten sind sich auch sicher, dass das Koffein im Kaffee den Stoffwechsel so erheblich steigern kann, dass die Antioxidantien den Gebärmutter- und Leberkrebs verringern kann. Allerdings gilt es nur für puren, schwarzen Kaffee – ungesüßt und ohne Milch. Wer auf seine Milch im Kaffee nicht verzichten kann, kann auf eine leichtere Alternative zurückgreifen, wie beispielsweise Hafermilch oder Sojamilch.

Thonon-Diät: So funktionierts!
Was ihr bei der Thonon-Diät in Sachen Ernährung beachten solltet und ob man wirklich 10 Kilo in 14 Tagen abnehmen kann, erfahrt ihr hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...