Knäckebrot mal anders

© iStock
Dieser Lychee-Eiskaffee rettet uns durch heiße Sommertage

Frische Rezepte für Sommerabende

Der Himmel ist blau, die Temperaturen auch abends noch angenehm und die Laune sowieso gut. Was passt da besser als ein sommerlicher Abend mit Freunden und sommerlichen Snacks und Drinks? Wir haben tolle Rezepte zusam ...
Weiterlesen

Mal eben das langweilige Knäcke auf die Hand? Nicht am Sommerabend mit Freunden. Da solltest du den knusprigen Snack etwas aufpeppen. Zum Beispiel mit einem Gurkenquark. Für Portionen brauchst du folgendes:

Zutaten

  • 3-4 Salatgurken (je etwa 50 g)

  • 4 Esslöffel Magerquark (je ca. 20 g)

  • 3-4 Esslöffel Mineralwasser mit Kohlensäure

  • Salz und Pfeffer

  • Schnittlauch

  • Zitronenabrieb und -saft

  • 4 Möhren

  • 6-8 Radieschen

  • eine Hand voll g Sprossen (z.B. Radieschensprossen oder andere)

  • 4 Scheiben Vollkorn-Knäckebrot

Zubereitung 

  • Zuerst wäschst du die Gurken und reibst sie trocken, bevor du sie längs halbierst und mit einem Teelöffel entkernst. Dann raspelst du sie mit einer Kastenreibe. Nun rührst du Quark und Mineralwasser in einer kleinen Schüssel glatt, mischst die Gurkenraspel unter und schmeckst das Gemisch mit Salz und Pfeffer ab. Dann gibst du noch den Zitronenabrieb und etwas Zitronensaft dazu. Das macht das ganze noch frischer.

  • Danach wäschst du die Möhren, schälst sie und raspelst sie ebenfalls fein. Auch die Radieschen waschen, trockenreiben, putzen und dann in Scheiben schneiden. Am Ende gibst du die Sprossen in ein Sieb, spülst sie ab und schüttelst sie trocken.

  • Dann kannst du die Knäckebrote mit dem Gurkenquark bestreichen. Möhrenraspel, Radieschenscheiben und Sprossen kannst du hübsch darauf anrichten.

Lade weitere Inhalte ...