Käsekuchen backen

Käsekuchen backen

© foodist.de
Backen

Backen

Backen ist einfach schön. Manche attestieren dieser Form der Nahrungsverarbeitung sogar meditative Kräfte. Wir haben ein paar Rezepte für euch zusammengestellt.
Weiterlesen

Genauer gesagt, handelt es sich hier nicht um einen ordinären Käsekuchen sondern vielmehr um einen Raw Blackcurrant Cheesecake. Ein Rezept vom Food-Box Lieferanten foodist.de.

Zutaten:

250g Cashews (diese solltet ihr über Nacht in Wasser eingelegt haben)den Saft einer Zitrone100ml Kokosmilch2 Esslöffel Honig oder Agavendicksaft120g (Johannis-) Beeren120g getrocknete Datteln60g Mandeln2-3 Esslöffel Schwarze Johannisbeer Sirup (zum Beispiel Black Current Syrup über foodist.de)

smallgray

Zubereitung:

Los geht's mit dem Kuchenboden. Dafür müsst ihr zunächst die Mandeln und Datteln in einer Küchenmaschine oder mit dem Stabmixer klein häckseln. Das macht ihr so lange, bis eine klebrige Konsistenz erreicht ist. Profi-Tipp: Wenn die Datteln vorher über Nacht in Fruchtsaft oder Wasser eingelegt wurden, wird die Masse am Ende noch besser. Die fertig gehäckselte Masse dann in einer mit Backpapier ausgelegten Springform verteilen und gleichmäßig andrücken.

Weitergeht's mit der Creme. Dafür nehmt ihr die Cashews aus dem Wasser und wringt sie mit Hilfe eines Küchentuches aus. Dann die Nüsse zusammen mit Zitronensaft, Kokosmilch und Honig/Agavendicksaft in einer Küchenmaschine zu Püree vermengen. Die jetzt entstandene Kokos-Nusscreme im Anschluss in die Form mit dem Mandel-Dattelboden geben und gut verstreichen. Darüber die 2-3 Esslöffel des Schwarzen Johannisbeer Sirup träufeln.

Anschließend geht es für den Kuchen für ganze drei Stunden in den Kühlschrank um fest zu werden. Da es sich um einen "Raw" Cake handelt, braucht man den Kuchen nicht backen. Nach den drei Stunden kommt das leckere Stück also nur noch aus der Springform und kann mit Beeren garniert genossen werden!

Lade weitere Inhalte ...