Horoskop: Diese Auswirkung hat die Schattenphase nach Mercury Retrograde

Horoskop: Diese Auswirkung hat die Schattenphase nach Mercury Retrograde auf euch

Nach Mercury Retrograde kommt die Schattenphase! Was das genau bedeutet und welche Auswirkungen diese besondere Phase auf euch hat, lest ihr hier.

Frau steht im Feld
© Pexels
Merkurs Schattenphase gibt uns Chance auf Heilung...

Wir haben es geschafft: Mercury ist nicht mehr in Retrograde! Doch wer jetzt denkt, er könne sich entspannt zurück lehnen und die gute Zeit genießen, der irrt. Warum? Weil wir uns noch in der Schattenphase befinden. Wie was? Schattenphase? Ganz genau! Wir erklären euch, was das genau bedeutet und welche Auswirkungen diese spezielle Phase auf euch hat.

Das bedeutet die Schattenphase von Mercury Retrograde

Seit dem 12. Juli ist Merkur nicht mehr rückläufig. Seitdem befinden wir uns in der Schattenphase. In dieser Phase fühlen wir uns zwar schon wieder etwas leichter, sind aber noch nicht ganz von der Impulsivität des rückläufigen Merkurs befreit. Erst ab dem 26. Juli werden wir wieder unbeschwert durchs Leben tanzen können. Bis dahin werden weiterhin Kommunikationsschwierigkeiten und die anderen, für Mercury Retrograde typischen, Unannehmlichkeiten auftreten.

Diese Auswirkungen hat die Schattenphase auf euch

In dieser speziellen Phase nach Mercury Retrograde können die folgenden Dinge auftreten:

  • Streitigkeiten

  • Missverständnisse

  • Kontaktaufnahme von/mit Ex-Freund bzw. Ex-Freundin

  • Kontaktaufnahme von/mit früheren Freunden oder Freundinnen

  • Positiv: Versöhnung mit der Vergangenheit

Wichtig ist, dass ihr all diesen Sachen nicht aus dem Weg geht, sondern versucht, euch ihnen zu stellen. Bleibt offen und ehrlich und lasst eure Gefühle zu Wort kommen. Dann werdet ihr es schaffen, mit eurer Vergangenheit – und all den dazugehörigen Personen – Frieden zu schließen. Merkurs Schattenphase gibt uns Chance auf Heilung! Nutzt das!

Frau reitet auf einem Pferd
Ihr wolltet schon immer einmal wissen, was euer Spirit Animal ist? Dann schaut auf euer Sternzeichen. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...