Hochzeitskarten Checkliste: Diese Karten organisieren Ihre Hochzeit

Hochzeitskarten Checkliste: Diese Karten organisieren Ihre Hochzeit

Die Hochzeit soll der schönste Tag in Ihrem Leben werden. Damit er es wird, gibt es einiges zu organisieren und zu planen. Hochzeitskarten jeglicher Art können Ihnen dabei gut helfen. Mit den Karten können Sie Gäste einladen, sich für Geschenke bedanken, die Sitzplatzplanung professionell umsetzen und vieles mehr. Ein ansprechendes und individuelles Designs zieht sich dabei wie ein roter Faden durch Ihre gesamte Hochzeitsplanung. Aber welche Karten brauchen Sie nun und wann sollten Sie diese einsatzbereit haben?

ehepaar
© pexels.comDie Organisation ist das A und O einer unvergesslich schönen Hochzeit. Mit dieser Checkliste klappt es!

Lassen Sie Hochzeitskarten komplett drucken

Zu den Hochzeitsvorbereitungen gehören auch die Hochzeitskarten. Nach Erstellung der Gästeliste wissen Sie auch, wie viele Hochzeitskarten Sie benötigen. Überlegen Sie sich, welche Hochzeitskarten Sie verwenden möchten und planen Sie gleich ein paar Karten mehr ein, um auch Gäste informieren zu können, die vielleicht nachträglich auf die Liste kommen.

Zu den Hochzeitskarten gehören die Save-the-Date-Karten, die Hochzeitseinladungen, die Antwortkarten, die Tischkarten und Menükarten und die Danksagungskarten. Bei einer kirchlichen Trauung kommen die Kirchenhefte dazu. Die Hochzeitskarten können Sie nach Ihren Wünsche gestalten und bei Kaartje2go unter www.kaartje2go.de bestellen. So haben alle Karten ein Design und eine Qualität.

Die Save-the-Date-Karte

Mit der Save-the-Date-Karte informieren Sie alle Gäste, die auf Ihrer Hochzeit auf keinen Fall fehlen sollen. Sobald Sie Ihren Termin für den großen Tag festgelegt haben, gehen die Save-the-Date-Karten an die Gäste auf Reisen. Das sollte mindestens sechs Monate vor der Hochzeit sein, damit alle Eingeladenen die Möglichkeit haben, den Termin fest zu planen. Natürlich sollen auch alle Gäste, die eine Save-the-Date-Karte erhalten haben, eine Einladungskarte bekommen.

Die Hochzeitseinladung

Drei Monate vor der Hochzeit werden die Hochzeitseinladungen verschickt. Dabei müssen Sie nicht an jeden Gast eine Einladung verschicken. Paare und Familien erhalten nur gemeinsam eine Karte. So benötigen Sie nicht so viele Hochzeitseinladungen.

Die Antwortkarte

Verschicken Sie gleich mit der Einladungskarte für die Hochzeit die Antwortkarte. Das hilft Ihnen bei der Planung, denn geplante Gäste können so verbindlich eine Zu- oder Absage für Ihre Hochzeitsfeier schicken. Mit der schriftlichen Antwortkarte behalten Sie den Überblick über Ihre Gästeliste.

Das Kirchenheft

Wenn Sie sich kirchlich trauen lassen, gehört ein Kirchenheft dazu. Oft kommen zur kirchlichen Trauung auch Nachbarn oder Bekannte, die keine Einladung erhalten haben. Im Kirchenheft ist das Programm der Hochzeit mit Kirchenzeremonie festgelegt. Legen Sie ein paar Kirchenhefte mehr aus. Das ist eine nette Geste.

Die Tischkarte

Wo soll ich sitzen? Diese Frage stellt sich sicher so manchem Gast. Nehmen Sie Ihren Gästen die Entscheidung ab und legen Sie die Sitzordnung mit Tischkarten fest. Das Kärtchen ist nicht nur schmückendes Detail auf der Hochzeitstafel, sondern ermöglicht Ihnen auch, Ihre Gäste so zu platzieren, wie es sich gebührt. Dabei gilt, dass die Familie an die Tafel des Brautpaares Platz nimmt. Paare sollten immer zusammen sitzen. Singles werden nicht an einen extra Tisch platziert, sondern Paarweise bei Freunden untergebracht. Für ältere Gäste sollten Sie ein ruhiges Plätzchen fern ab der Musikbox wählen.

Die Menükarte

Diese Karte benötigen Sie nur bei einem À-la-carte-Menü. Bestellen Sie nicht zu wenig Menükarten, denn diese werden gern als Andenken an die Hochzeit mitgenommen. Sie sollten mindestens eine Menükarte für zwei Personen haben. Bei einem Buffet ist eine Menükarte nicht unbedingt erforderlich. Allerdings ist sie auch nicht verkehrt, denn so können sich Ihre Gäste schon vorher informieren, was auf getafelt wird.

Die Danksagungskarte

Mit der Danksagungskarte bedanken Sie sich bei allen, die an Ihrem großen Tag an Sie gedacht haben. Dazu gehören nicht nur die Gäste der Hochzeit, sondern auch Freunde, Familie und Bekannte, die Ihnen Grüße und Glückwünsche geschickt haben.

Mit diesen Karten ausgestattet sind Sie bestens für Ihre Hochzeit gerüstet.

Lade weitere Inhalte ...