Haushalt: Diese 5 Dinge haben im Kleiderschrank nichts zu suchen

Haushalt: Diese 5 Dinge haben im Kleiderschrank nichts zu suchen

Wenn du das nächste Mal deinen Kleiderschrank aufräumst, solltest du fünf bestimmte Dinge lieber verbannen. Sie haben dort nämlich nichts zu suchen.

Mit dem Aufräumen ist das so eine Sache: Haben wir einen Raum gerade erst aufgeräumt, ist der nächste schon wieder unordentlich. Auch im Kleiderschrank scheint nie so wirklich Ordnung zu herrschen: Hier ein zerknittertes T-Shirt, dort eine einzelne Socke und in der hintersten Ecke finden sich noch einige alte Handtaschen und Handtücher wieder. Schluss damit! Wir haben dir bereits Tipps gegeben, wie du deinen Kleiderschrank sinnvoll aufräumen kannst. Nun wollen wir dir zeigen, welche Dinge du für immer aus ihm verbannen solltest, damit er auch dauerhaft geordnet bleibt.

Auch spannend:

So schaffst du Ordnung in deiner Handtasche - in 4 Schritten

Diese 6 Anzeichen verraten, wie sauber deine Wohnung wirklich ist

Kleiderschrank aufräumen: Dieses 15-Euro-Teil von Ikea ist perfekt, um Winterkleidung zu lagern

Diese 5 Dinge gehören nicht in den Kleiderschrank

1. Bettwäsche und Handtücher

Du fragst dich, warum du so wenig Platz in deinem Kleiderschrank hast? Vielleicht liegt es an Bettlaken, Kissen, Handtüchern und Co. Sie nehmen viel Platz weg und sind woanders einfach besser aufgehoben. Bettwäsche kann zum Beispiel im Bettkasten oder in Kisten unterm Bett verstaut werden. Handtücher kannst du gut im Badezimmer unterbringen – dort sind sie auch gleich griffbereit.

2. Einzelne Socken

Socken haben das Talent, auf magische Art und Weise zu verschwinden. Trotzdem bewahren wir verwaiste Single-Socken weiterhin auf – in der Hoffnung, dass Socke Nr. 2 doch noch ihren Weg nach Hause findet. Damit sollte jetzt Schluss sein. Findest du das Gegenstück seit mehr als einer Woche nicht, wird es Zeit, sich zu verabschieden.

3. Deko und Geschenkpapier

Kleiderschränke bieten viel Platz. Deshalb neigen wir auch dazu, Dinge in ihm zu lagern, von denen wir nicht so richtig wissen, wo wir sie sonst reinpacken sollen. Deko und Geschenkpapier gehört dazu, dabei benutzen wir sie nur selten. Im Kleiderschrank nehmen sie unnötig Platz weg, weshalb sie auf dem Dachboden oder im Keller besser aufgehoben sind.

4. Schuhe

Schuhe haben im Kleiderschrank nichts verloren, denn sie lassen ihn sofort unordentlicher erscheinen. Besser ist es, die Lieblingsschuhe griffbereit an der Garderobe im Flur zu lagern oder in einem separaten Regal. Schuhe, die du sowieso kaum trägst oder gerade nicht zur Jahreszeit passen, kannst du auf den Dachboden oder in den Keller verfrachten.

5. Trainingszubehör

Wohin nur mit der Yogamatte, den Hanteln, dem Tennisschläger und den Fitnessbändern? Jedenfalls nicht in den Kleiderschrank. Trainingszubehör ist meist ziemlich sperrig und somit schwer verstaubar. Wahllos in den Schrank geworfen, sieht es alles andere als ordentlich aus. Alles, was keine Kleidung ist, sollte lieber aus dem Kleiderschrank verbannt werden.

Verwendete Quellen: myhomebook.de, pinterest.de

Wie bitte? Ja, du hast richtig gelesen: Dein neuestes Must-have in der Dusche ist eine Kartoffel. Wir verraten dir hier, wieso. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...