Haushalt: 5 merkwürdige Putztricks, die aber schnell helfen

Haushalt: Verrückt! 5 merkwürdige Putztricks, die aber schnell helfen

Du möchtest beim Putzen Zeit sparen? Dann solltest du dir die fünf merkwürdigen Putz-Tricks genauer durchlesen - denn sie helfen wirklich!

Ob Putz-Freak oder eher nicht. Mit Sicherheit hattest du schon mal einen Staubsauger oder Wischlappen in der Hand, um etwas in deinen vier Wänden zu reinigen. Während einige richtig besessen davon sind, jedes einzelne Staubkorn zu entfernen, reicht es anderen vollkommen aus alle paar Wochen kurz mit einem nassen Waschlappen über Oberflächen zu wischen. Zu welcher Kategorie auch immer du gehörst, Ordnung und Sauberkeit in der Wohnung ist immer viel hygienischer und wirkt vor allem auch viel einladender für Gäste. Manchmal ist man allerdings in einer Notfallsituation und es fehlen gewisse Wasch- und Putzmittel. Für solche Momente kommen folgende Hacks genau infrage. Sie sind ziemlich untypisch, aber wirken genauso gut wie richtige Reinigungsmittel.

1. Flecken im Holz mit Apfelessig beseitigen

Der Holztisch oder der Holzboden hat einen lästigen Fleck abbekommen und du hast gerade kein passendes Reinigungsmittel parat? Dann schnappe dir einfach etwas Apfelessig, tröpfele etwas davon auf die Fläche und poliere die Stelle mit einem Tuch. Nach der Behandlung kannst du etwas Olivenöl auf die Holzfläche verreiben, um die Oberfläche zu pflegen.

2. Krümel und Staub mit Post-Its entfernen

Du hast kleine Krümel zwischen deiner Laptop-Tastatur oder Staub in der Ecke deiner Fensterbank, an das du nicht so einfach rankommst? Mit der klebrigen Seite eines Post-Its kannst du ganz einfach gegen die Stelle drücken und zack hast du den Schmutz entfernt.

3. Lufterfrischer aus Wodka

Nein, du hast nicht falsch gelesen. Tatsächlich kannst du mit Wodka die Luft erfrischen. Dafür gibst du Wodka und Wasser (im Verhältnis eins zu drei) in eine Sprühflasche. Schraube den Deckel zu und schüttele die Flasche einmal kräftig, damit sich beide Flüssigkeiten auch gut miteinander vermischen. Fertig ist dein selbst gemachtes Raumspray.

4. Kissen und Couch mit Fusselrolle abstauben

Kissen, Couch und Lampenschirme bleiben auch nicht von Staub und Fussel verschont. Falls du kein richtiges Putzmittel zur Hand hast, kannst du alternativ auch einfach mit einer Fusselrolle die Fläche abstauben. Gehe einfach wie bei deiner Kleidung auch über die Textilie und die Fussel sind im Nu Geschichte.

5. Gerüche aus Mikrowelle mit Zitronen entfernen

In der Mikrowelle können sich die Gerüche deiner aufgewärmten Speisen schnell festsetzen. Wenn mehrere Tage vergangen sind, kann der Geruch auch mal etwas unangenehm riechen. Um dies zukünftig vorzubeugen, kannst du eine Schale mit Zitronenscheiben, einen kleinen Spritzer Essig und Wasser in die Mikrowelle geben. Stelle die Schale in die Mitte deiner Mikrowelle und mach sie für etwa drei bis fünf Minuten an. Achte darauf, dass du nicht zu viel Essig reingibst, sonst kann es schnell überlaufen. Danach sollten alle Gerüche beseitigt sein. 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Frau beim Duschen
Es gibt genau eine Tageszeit, die sich perfekt dazu eignet, um duschen zu gehen. Welche das ist, verraten wir dir hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...