12. Januar 2021
Haushalt: 10 Dinge, die ihr im Lockdown erledigen solltet

"Ich müsste mal wieder..." 10 Dinge im Haushalt, die ihr im Lockdown erledigen solltet

Ihr möchtet die Zeit im Lockdown sinnvoll nutzen? Diese 10 Dinge im Haushalt solltet ihr unbedingt erledigen! ✅

Schwarze Frau schüttelt Kissen eines weiß bezogenen Bettes
© Pexels
Euer Haushalt kommt oft zu kurz? Dann kommen hier 10 Dinge, die ihr während des Lockdowns tun könnt

Der Lockdown wurde verlängert und wir haben wieder viel Zeit, um Dinge in unserem zu Hause tun, die wir schon länger auf unserer To-do-Liste stehen haben. Dazu gehören zum Beispiel die folgenden Sachen…

10 Dinge, die ihr im Lockdown zu Hause tun könnt

Manche Sachen bleiben im hektischen Alltag einfach immer auf der Strecke. Diese Dinge nehmen wir uns jetzt vor und erledigen sie noch bis zum Ende des Lockdowns.

Ich müsste mal wieder…“

...den Kleiderschrank ausmisten!

Wie wäre es mit einer ordentlichen Kleiderschrank-Ausmist-Aktion a la Marie Kondo? Dabei nehmt ihr jedes Kleidungsstück in die Hände und fragt euch, ob es Freude in euch erweckt. Wenn nicht: Verkaufen, verschenken oder spenden.

...die Vorhänge waschen!

Wer wäscht bitte regelmäßig seine Vorhänge? Also wir kennen niemanden, der das tut. Dennoch kann das Waschen der Vorhänge eine ziemlich große Portion Freshness in euer zu Hause zaubern. Also ran da!

...die Kosmetik ausmisten!

Mal Hand aufs Herz: Wie alt sind eure Lidschatten so? Und eure Sammlung aus roten Lippenstiften? Yes… hatten wir uns schon gedacht. Einmal gründlich ausmisten, bitte!

...die Schränke auswischen!

Egal ob Küchenschrank, Kleiderschrank oder Badezimmerschrank: Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um alle Schränke einmal auszuräumen und auszuwischen. Dabei könnt ihr dann auch gleich noch schauen, was ihr wirklich benötigt und was wegkann.

...die Fußleisten, Türrahmen und Fensterbänke reinigen!

Auch so eine Aufgabe, die wir eigentlich immer mal wieder tun müssten, die aber einfach auf der Strecke bleibt. Klar, wer hat denn auch Zeit zwischen stressigem Job, Sport, Freunden und Familie auch noch seine Fußleisten zu schrubben? Eben. Und genau deshalb machen wir das jetzt!

...die Medikamente aussortieren!

Wetten, es befinden sich mindestens drei abgelaufene Medikamente in eurem Medikamentenschränkchen? So oder so lohnt es sich, diesen einmal auszumisten und zu schauen, was ihr davon wirklich noch braucht und was wegkann.

...den Wasserkocher entkalken!

Wer seinen Wasserkocher eh regelmäßig entkalkt, kann diesen Punkt überspringen – alle anderen sollten sich schleunigst mit Essig ans Werk machen.

...einen Brief schreiben!

Briefe schreiben gehört zu den Dingen, die wir eigentlich lieben, aber für die wir nie die Zeit finden. Da wir uns gerade im Lockdown befinden und unsere Liebsten kaum bis gar nicht sehen können, können Briefe eine tolle Sache sein, um mit ihnen in Kontakt zu bleiben. Ein handgeschriebener Brief erwärmt das Herz und schenkt Kraft in schwierigen Zeiten. Tut was Gutes!

...die Decke von Staubfäden befreien!

Auch eins der Dinge, die wir viel zu selten machen. Ist ja auch einfach echt umständlich. Aber: Keine Ausreden jetzt! Staubsauger schnappen und die Decke absaugen. Alternativ einen Besen benutzen. Aber Achtung! Die ein oder andere Spinne könnte hierbei von der Decke fallen…!

...die Kramschublade ausmisten!

Jeder hat sie und fast jeder hasst sie: Die Kramschublade! Eine Schublade in der Küche, im Schreibtisch oder der Kommode im Flur randvoll gefüllt mit (fast ausschließlich) nutzlosem Kram. Am besten ihr kippt das Ding einmal auf dem Fußboden aus und teilt den Inhalt auf: Kann in den Müll; kann verschenkt/gespendet werden; wird behalten.

Lade weitere Inhalte ...