Frauen ab 40: Mit diesen Übungen 20 Jahre jünger fühlen

Frauen ab 40: Diese Übungen lassen euch 20 Jahre jünger aussehen!

Ab einem gewissen Alter fängt der Körper an zu altern. Um Rückenschmerzen und andere Krankheiten vorzubeugen, empfehlen wir euch diese fünf Übungen!

© Unsplash Wir stellen euch Übungen vor, die euch fit halten!

Ab etwa dem 30. Lebensjahr fängt unser Körper langsam an, älter zu werden. Das macht sich bei gewissen Bewegungen im Alltag bemerkbar. Wer keinen Sport macht, wird den Alterungsprozess eher wahrnehmen, als diejenigen, die sich sportlich betätigen. Im schlimmsten Fall kann diese Unbeweglichkeit zu gesundheitlichem Schaden führen, zum Beispiel in Kombination mit einem Bürojob! Wir haben euch fünf Übungen herausgesucht, die euren Körper fit halten! So könnt ihr euch gleich 20 Jahre jünger fühlen, wenn ihr diese Übungen zu einer Trainingsroutine perfektioniert! 

1. Seilspringen 

Das Seilspringen ist einfach und kann innerhalb von wenigen Minuten täglich wahre Wunder bewirken! Durch das Seilspringen können Herz-Kreislauf-Probleme vorgebeugt werden. So springt ihr effektiv: Schnappt euch ein Springseil und versucht ein angenehmes Tempo zu finden, das nicht allzu langsam ist. Springt 15 Mal, legt eine 10-Sekunden Pause ein und springt erneut 15 Mal. Diesen Vorgang wiederholt ihr insgesamt fünfmal. (Wenn ihr noch kein Springseil habt, können wir euch dieses hier für nur 5 Euro empfehlen!)

2. Supermann Streckpose

Einige mögen diese Supermann Pose kennen. Hierbei geht es in erster Linie darum, sich richtig zu strecken. Diese Pose wird auch gern nach jeder Trainingseinheit beim „Cool Down“ eingeplant. Ihr streckt eure Gelenke und beugt somit Gelenkschmerzen wie Arthritis vor. 

So geht ihr bei der Übung vor: 

Schnappt euch eure Matte und legt euch auf den Bauch. Anschließend streckt ihr eure Beine nach hinten aus, spannt euren Hintern dabei an. Eure Beine hängen etwa 50 cm in der Luft. Das Gleiche gilt für eure Arme, streckt sie gerade aus durch und hebt sie etwas an. Versucht diese Position zehn Sekunden zu halten – ihr werdet die Anspannung sowohl im Hintern, in den Armen, als auch im Rücken merken. 

3. Kniebeugen 

Kniebeugen, oder auch als „Squats“ bekannt, helfen der Beinmuskulatur und trainieren gleichzeitig das Hinterteil. Mithilfe dieser Übung könnt ihr euren Unterkörper und eure Knie schonend trainieren. Wem der Druck auf die Knie bei den Squats zu stark ist, der darf sich einen Stuhl als Hilfsmittel schnappen. Grundsätzlich sind Kniebeugen eine gute Übung, um den gesamten Unterkörper fit zu halten. 

So geht ihr vor: 

Der Stuhl steht hinter euch, ihr stellt euch mit dem Rücken zum Stuhl aufrecht hin. Die Füße sind hüftbreit auseinander. Beugt eure Knie etwas runter und setzt euch für drei Sekunden hin. Für diejenigen, die regelmäßig Sport treiben: Tut nur so, als würdet ihr euch auf den Stuhl hinsetzen wollen. Haltet die Position ebenfalls für drei Sekunden. Wiederholt die Übung dreimal mit 20 Kniebeugen.

4. Frische Luft hält fit! 

Richtig gelesen. Plant euch am Abend nach Feierabend etwas Zeit ein und geht an die frische Luft. Wer mag, der geht etwa 30 Minuten joggen oder schnappt sich seine Walking-Stöcke. Die Bewegung an der frischen Luft hält uns jung und die Hautzellen sehen nach der Übung direkt viel frischer aus. Wir empfehlen euch das Speed Walking. Das ist die beste Übung für Frauen ab 40. Das schnelle Gehen senkt das Risiko auf Herzprobleme immens und die Lungenkapazität, um Sauerstoff richtig zu absorbieren, wird angekurbelt. Zudem kommt noch hinzu, dass Knochenbrüche durch diese routinierte Bewegung verringert werden können. Einige bezeichnen das Speed Walking als eine besondere Art der Schönheitstherapie. Der Sauerstoff regt die Hautzellen an und verlangsamt den Alterungsprozess! Das Gute daran: Diese Übung kostet euch nichts und ihr könnt beim Speed Walking nichts falsch machen. Ganz nebenbei erwähnt, gibt es auch keine Ausrede dafür, denn ein schneller Spaziergang an der frischen Luft ist überall möglich – auch im Urlaub. 

5. Schnappt eure Füße mit den Händen und dehnt eure Rückenmuskulatur

Ähnlich wie bei der Superman-Pose, benötigt ihr für diese Übung eine Matte. Legt euch auf den Rücken und hebt eure Beine und Arme an. Greift mit den Armen aber nach hinten und schnappt euch eure Fußgelenke. Bleibt etwa zehn Sekunden in der Haltung, macht anschließend für zehn Sekunden eine Pause und wiederholt die Übung insgesamt zehnmal. Diese Pose fördert die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung eures Körper und kann nebenbei die Muskelschmerzen entweder lindern oder vorbeugen. 

frau fitness sportkleidung
Hüftspeck kann manchmal schon etwas nervig sein. Wir verraten euch die besten Ernährungstipps und Fitnessübungen, die das Fett zum Schmelzen bringen.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...