Ford Mustang GT: 10 Dinge, die wir erlebt haben & Testbericht

Vor ein paar Wochen landete das Angebot, den neuen Ford Mustang zu testen in unserem Posteingang. Unser erster Gedanke: Klingt gut, aber wo sollen wir den denn bloß parken? Nächster Gedanke: Egal, da wird sich schon was finden! Und so startete unser Ford-Mustang-GT-Fastback-V8-421-PS-Abenteuer. Was wir dabei alles so erlebt haben, warum wir für den Ford Mustang sogar auf unser Lieblingseis verzichten und wieso wir plötzlich mit unserer besten Freundin über V8-Motoren diskutieren - das erfahrt ihr hier!

© Bilder: Vision Net AG Yippie! Wir durften eine Woche den neuen Ford Mustang testen.

In einer Woche mit dem "kleinen Pony" erlebt man so allerhand. Unsere Highlights haben wir in einer Liste mit zehn Dingen zusammengefasst, die man wahrscheinlich so nur mit dem Ford Mustang erlebt. Los geht's!

Redakteurin Caro war mit dem neuen Ford Mustang GT unterwegs.

10 Dinge, woran du merkst, dass du einen Ford Mustang fährst…

1. Wenn dir alle mit diesem „Das ist doch eh die Karre von ihrem reichen Macker“ Blick nachschauen.
2. Wenn sich die Mitfahrer auf der Rückbank freiwillig mit gefühlten fünf Zentimetern Beinfreiheit zufrieden geben.
3. Wenn dir sogar BMW M4 Fahrer neidisch hinterherschauen.

4. Wenn andere Mustang Fahrer dich ganz selbstverständlich an der Ampel grüßen.
5. Wenn du selbst an einer gefühlt endlos großen Parklücke scheiterst und deshalb sogar auf dein Lieblingseis verzichtest.
6. Wenn plötzlich dein Vater, Bruder und Freund um eine Spritztour betteln.
7. Wenn sich in deiner Straße alles nur noch um dein Auto dreht.
8. Wenn man überlegt, ob vielleicht ein Panzer einen geringeren Wendekreis als dein Auto haben könnte.
9.Wenn du plötzlich mit der besten Freundin über V8-Motoren und PS-Zahlen diskutierst.
10. Wenn du dir mitten in der Stadt ein kleines Rennen mit einem Porsche Cayenne GTS leistest.

Nice! Der Ford Mustang kann sich definitiv sehen lassen.

Ford Mustang GT Fastback im Test

Beim letzten Mädelsabend fragte eine Freundin: Der sieht schon ganz cool aus, aber was ist denn jetzt so toll an diesem Mustang? Und plötzlich diskutiert man nicht mehr über Männer oder Handtaschen, sondern über PS-Zahlen und Co. Deshalb gibt es hier eine kleine Zusammenfassung, was der neue Mustang so kann.

Wir hatten den Ford Mustang GT mit 5,0-l-V8-Benzinmotor in California-Gelb im Test. Doch was bedeutet denn nun dieses V8? Beim V8 Motor sind zwei Zylinderbänke mit je vier Zylindern V-förmig angeordnet. So viel zur Theorie, in der Praxis begeistert vor allem der markante Sound. Vroooooooar!

Der Mustang galoppiert über Kühlergrill, Lenkrad und Co.

Was kann der neue Ford Mustang?

Auch ansonsten lässt der neue Ford Mustang GT 5,0 l V8 keine Wünsche offen: satte 421 PS, 250 km/h Spitze, Doppelrohr-Auspuffanlage, Rückfahrkamera, Berganfahrassistent, Klimaautomatik, schlüsselfreies Ent-/Verriegeln und vieles mehr. Dank Ford SYNC 2 lässt sich per Sprachbefehl die Musik auswählen oder auch die Temperatur regeln.

Übrigens: Der Kofferraum ist echt geräumig. Wir haben das für euch natürlich persönlich getestet.

Leider ist das Pony verdammt groß und so werden kleine Parklücken oder schmale Nebenstraßen schnell mal zu einer echten Herausforderung. Und Durst hat der "Kleine" auch ordentlich. Teilweise wurde uns ein Verbrauch von bis zu 24 Litern angezeigt - da schaut man lieber schnell wieder weg. Aber den neuen Ford Mustang gibt es auch mit einem sparsameren 2,3-l-EcoBoost-Benzinmotor und als Cabrio. Bleibt noch die Frage: Wie viel kostet der Spaß? Den Ford Mustang GT gibt es ab 42.000 Euro. Und ganz ehrlich: Wir haben uns ein klein wenig verliebt...Hach!

Den legendären Sound wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Hier gibt es eine kleine Kostprobe:

Und jetzt fragt ihr euch bestimmt noch:

Welches Auto passt zu mir?

Lade weitere Inhalte ...