Facebook "Danke"-Video: So funktioniert's

In den vergangenen Tagen haben nach und nach alle Facebook-Nutzer die Benachrichtigung vom Sozialen Netzwerk bekommen, dass sie ab sofort ein "Danke"-Video erstellen und teilen können. Haben die Amis in weiser Voraussicht, dass Thanksgiving vor der Tür steht, das neue Feature gelauncht? Oder geht es nur wieder darum, dass die Nutzer aktiver werden? Wir haben uns das Video-Programm mal genauer angesehen und verraten euch hier, wie einfach ihr auf Facebook "Danke"-Videos für alte Freunde, neue Freunde und Familienmitglieder erstellt.

© Bilder: Vision Net AG Bilder, die Facebook schon mal ausgewählt hat und nicht variierbare Texte: Das ist das "Danke"-Video für eure Freunde.

Facebook will, dass ihr Videos erstellt

Erinnert ihr euch noch, als im Februar 2014 tausende von "10 Jahre Facebook und ich mittendrin"-Videos euren Newsfeed überfluteten? Damals bot das Soziale Netzwerk erstmals die Möglichkeit, einen eigenen Film über sein "Leben" auf Facebook zu erstellen. Das Beste aus den Monaten oder Jahren der Facebook-Zugehörigkeit mit Bildern, Status-Updates und natürlich sentimentaler musikalischer Untermalung. Danke Facebook.

Bin ich Facebook süchtig?

Neue "Danke"-Videos auf Facebook

Jetzt bietet unser liebstes Gesichtsbuch wieder Videos zum Selbermachen an. DIY - aber nur in der von Facebook vorgegebenen Form versteht sich. Unter facebook.com/thanks kann jeder Nutzer nun ein "Danke"-Video erstellen. Wie passend, dass am 27. November Thanksgiving gefeiert wird und dieser Tag in Nordamerika ohnehin genutzt wird, um Freunden und Familie Danke zu sagen. Jetzt soll das also die ganze Welt tun. Einfach mal Danke sagen. Per Facebook-Video. Wie persönlich.

Selfies - die coolsten Apps im Test

Selfies - die besten Selfie-Apps

Wir haben die coolsten bis dämlichsten (jawohl!) Selfie-Apps für iPhone, iPad und Co. einem Praxistest unterworfen: Welche Apps halten, was sie versprechen? Welche Selfies sind echt mal was Besonderes? Mit welchen Ap ...
Weiterlesen

Step-by-Step zum Facebook Video

Das "Danke"-Video habt ihr ganz einfach erstellt. Es gibt ja wie erwähnt nicht sehr viele Möglichkeiten zur Individualisierung. Der Text kann nicht geändert werden, dafür habt ihr die Möglichkeit, weitere Bilder hochzuladen, die bis dato noch nicht auf Facebook veröffentlicht wurden. Im ersten Schritt wählt ihr einen Facebook-Freund aus, dem ihr per Video Danke sagen wollt. Im nächsten Schritt kommt die erste schwere Hürde: Euer Facebook-Freund muss kategorisiert werden. Handelt es sich um einen "old friend" oder doch nur um einen "friend". Wenn es ein Familienangehöriger ist, fällt die Entscheidung schon wieder leicht, denn dann wählt ihr "family".

Was sagt mein Profilbild über mich aus?

Wer bekommt wie viele Fotos?

Im Anschluss wählt ihr dann die Bilder und Status-Updates, die im Video gezeigt werden sollen. Auch hier gibt Facebook einen Rahmen vor. Ein "alter Freund" bekommt 15 Fotos oder Status-Updates für sein "Danke"-Video, ein "Freund" sieben und ein Familienmitglied zehn. Facebook selektiert automatisch eine Auswahl an Bildern von euch und eurem Adressaten. Die Möglichkeit, andere Fotos von euch (die bereits auf Facebook hochgeladen sind) auszuwählen, gibt es nicht.

Oben rechts könnt ihr euch euer fertiges "Danke"-Video anschauen und es anschließend auf eurer Timeline teilen. Im Post ist dann der Adressat automatisch getaggt, so dass er es sehen kann.

Habt ihr schon "Danke"-Videos erstellt?

Lade weitere Inhalte ...