Die Geschichte des Kreuzworträtsels

Die Geschichte des Kreuzworträtsels

Wer hat sich nicht schon einmal die Zeit damit vertrieben - Kreuzworträtsel bringen das Hirn in Schwung, trainieren das Erinnerungsvermögen und haben Unterhaltungswert. Aber hast du dich als Fan dieses Zeitvertreibs schon einmal Gedanken über die Entstehung der ersten Kreuzworträtsel gemacht? Wir klären auf.

Scrabbel Spielbrett
© Unsplash

Was als Kreuzworträtsel gilt

Bei einem Kreuzworträtsel werden auf einer in Spalten und Zeilen unterteilten Fläche Begriffe gesucht. Die gefundenen Worte müssen vertikal oder horizontal in die vorgegebenen Kästchen eingetragen werden. Jeder Buchstabe des Begriffs füllt dabei ein freies Kästchen. Wichtig ist, dass alle nebeneinander liegenden Buchstabengruppen am Ende einen Sinn ergeben. Bei einem Kreuzworträtsel handelt es sich also um ein Buchstabenrätsel. Die Fragen und Hinweise zu den gesuchten Begriffen befinden sich meist am Rand des Rätselfeldes und sind mit einer Zahl markiert, anhand der sich das gefundenen Wort im Feld zuordnen lässt.

Der Journalist Arthur Wynne erfand den Rätselspaß

Die Geschichte des beliebten Rätselspiels beginnt im Jahr 1913 und zwar genau am 21. Dezember. Das erste Kreuzworträtsel der Welt erschien an diesem Tag unter dem Namen "word cross puzzle" in dem Magazin New York World. Das Rätsel wurde in der Weihnachtsbeilage der Zeitschrift abgedruckt und erfreute sich sofort großer Beliebtheit. Der Erfinder Arthur Wynne ließ die Rätselfreunde damals in einem rautenförmigen Feld ohne geschwärzte Quadrate 31 Begriffe suchen. Der Journalist erklärte später, dass er die Inspiration zu dem Rätsel seinem Großvater verdanke. Dieser besaß ein Spiel namens "Die magischen Quadrate", das Arthur Wynne auf die Idee brachte, ein Kreuzworträtsel zu entwerfen. So begann der Siegeszug des Rätselspiels um die Welt.

Der kommerzielle Durchbruch des Kreuzworträtsels

Arthur Wynne war mit seinem Ergebnis aber längst nicht zufrieden. Er machte sich laufend Gedanken über seine Idee und entwickelte sie weiter. In den Jahren nach der ersten Veröffentlichung seines Kreuzworträtsels experimentierte er mit zahlreichen Variationen und fügte dem Feld schließlich schwarze Quadrate zum Begrenzen der einzelnen Suchbegriffe hinzu. Außerdem verwendete er als Raster bald das bis zur heutigen Zeit übliche symmetrische Gitter. Kommerziellen Erfolg brachten dem Kreuzworträtsel aber schließlich zwei andere Herren. Die beiden Verleger Max Schuster und Dick Simon hatten die Idee zu einem Rätselbuch. Da zu dieser Zeit kein Copyright existierte, hatte die Zeitschrift "New York World" keine Einwände und die beiden Geschäftsmänner brachten das Buch mit dem Namen "Cross World Puzzle Book" heraus. Die Erstauflage von 3.600 Stück war rasch ausverkauft und die Verleger musste nachdrucken lassen. Nach einem Jahr waren bereits über 400.000 Exemplare des Rätselbuches im Umlauf und machten den Verlag "Simon & Schuster" berühmt.

In Deutschland finden jährlich Kreuzworträtsel-Meisterschaften statt

Bis das Kreuzworträtsel jenseits des Atlantiks bekannt wurde, dauerte es allerdings noch einige Jahre. Anfang der 1920er erschien das erste Suchspiel in einer europäischen Zeitschrift und 1925 hatte der Rätselspaß Deutschland erreicht: Die "Berliner Illustrierte" druckte das erste der neuartigen Buchstabenspiele ab. Seit damals hat sich in der Welt der Kreuzworträtsel einiges verändert. Über die Jahre erschienen zahlreiche Varianten des ursprünglichen Spiels bis hin zu automatisch generierten Formen. Rätsel-Begeisterte mit Fragezeichen in den Augen finden die passenden Lösungen z.B. im großen Kreuzworträtsel-Lexikon von Duden oder auf Kreuzwortraetsellexikon.de nachschlagen. In Deutschland können sich Fans des Rätselspaßes seit 2010 auch bei einem Kreuzworträtsel-Turnier messen. Die Qualifikation für die Teilnahme an dieser Meisterschaft erfolgt über einen längeren Zeitraum und mehrere Rätselbewerbe. 1985 erschien das bislang größte Kreuzworträtsel der Welt. Charles Cilard hatte das 870 Meter lange und 30 Zentimeter breite Rätsel entworfen. Es enthielt ganz 2 610 000 Kästchen und die Arbeit daran hatte rund vier Jahre in Anspruch genommen.

Lifestyle News
Mit unseren Lifestyle-News bleibt ihr immer up-to-date. Hier findet ihr Tipps und Ideen aus den Bereichen Wohnen, Food, Fitness, Reisen und Leben.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...