Das Oktoberfest im perfekten Dirndl besuchen

So findet ihr das perfekte Dirndl für das Oktoberfest!

Jedes Jahr aufs Neue lockt das Oktoberfest in München Menschen aus aller Welt an. Wenn Sie sich dafür entschieden haben, in diesem oder im kommenden Jahr an diesem spektakulären Event teilzunehmen, dann ist das richtige Dirndl natürlich Pflicht. In gewöhnlicher Straßenkleidung geht kaum jemand auf das Oktoberfest. Warum sollte das auch jemand tun, bei der vielfältigen Auswahl hochwertiger Dirndl, die der Markt heute bietet?

© Pexels Das Dirndl ist das A und O beim Oktoberfest. Doch wie findet man das perfekte Dirndl?

Das Dirndl muss sitzen wie angegossen

Ob Sie ein Dirndl günstig erwerben oder für besonders edle Modelle tief in die Tasche greifen, ist nicht so wichtig für den perfekten Look wie die richtige Größe. Anders als gewöhnliche Kleidung sollte das Dirndl rundherum perfekt sitzen. Falls Sie sich für ein Outfit entschieden haben, welches es nicht in der richtigen Größe für Sie gibt, können Sie die Kleidung natürlich auch anpassen lassen. Bei einem geübten Schneider ist es möglich, das neue Dirndl auf den Leib zu schneidern.

Das Mieder soll Ihnen nicht die Luft abschnüren, darf in geschlossenem Zustand aber durchaus zu spüren sein. Wenn Sie einen tiefen Ausschnitt tragen möchten, sollte es den Busen nach oben pushen. Zudem kann ein festsitzendes Mieder die Taille optisch schmälern. Das Dirndl selbst muss die perfekte Länge mitbringen und dadurch zu Ihrer individuellen Körperform und zur Körpergröße passen. Viele Modelle schließen knapp oberhalb oder knapp unterhalb des Knies ab. Die Mitte der Wade sollte nicht verdeckt sein, wenn Sie eher zu den kleinen Frauen gehören. Generell gilt: Lange Röcke stauchen und kurze Dirndl strecken den Körper.

Kleinigkeiten sind entscheidend auf dem Oktoberfest

Wenn Sie nicht als typische Touristin negativ auf dem Oktoberfest auffallen möchten, dann sollten Sie auch auf Details achten. Falls Sie beispielsweise ein sehr kurzes Kleid tragen, dann liegen Sie damit zwar voll im Trend, echte Münchner mögen klassische Midi-Dirndl allerdings deutlich lieber. Wer es also eher traditionell bayerisch mag, der sollte besser im Bereich des Dekolletés Haut zeigen als zu viel nacktes Bein.

Carmenblusen und Oberteile mit freien Schultern sind ebenfalls eher bei Touristen als bei alteingesessenen Besuchern des Festes beliebt. Greifen Sie also zu einer Bluse mit klassischen Ärmeln und einem dezenten Muster, wenn Sie sich passend zum Oktoberfest einkleiden möchten.

Ebenfalls wichtig: Die Schleife muss exakt auf der Höhe der Taille gebunden werden. Das klappt am besten, wenn Sie zum klassischen Dirndl mit der offiziell hierzu passenden Schürze greifen. Sowohl der Stoff als auch der Schnitt beider Teile sollten zusammenpassen. Hochwertige Stoffe sind generell ein Muss auf dem Oktoberfest.

Baumwolle ist Trumpf

Nicht nur in Sachen Schnitt und Muster mag man es auf dem Oktoberfest eher klassisch. Auch beim Stoff sollten Sie auf Altbewährtes setzen. Baumwolle ist synthetischen Stoffen in jedem Fall vorzuziehen. Auch im Oktober kann es noch einmal sehr warm werden. In den teilweise geschlossenen Bierzelten ergibt es keinen Sinn, wenn Sie keine atmungsaktive Kleidung anziehen. Sie werden ganz sicher ins Schwitzen kommen. Dicker Baumwollstoff lässt die Haut atmen und saugt Schweiß zuverlässig auf. Zudem entsteht kein unangenehmer Geruch. Zudem schwingt das Dirndl viel schöner, wenn Sie auf Tischen oder Bierbänken tanzen möchten.

Welche Farbe die hochwertige Baumwolle Ihres neuen Dirndls aufweist, ist vollkommen zweitrangig. Besonders häufig sieht man auf dem Oktoberfest Farben wie Dunkelblau, Rot und Gelb. Doch auch Beerentöne kommen nie aus der Mode und ergeben kombiniert mit einem reinen Weißen einen tollen Kontrast zur Umwelt. Hier ist erlaubt, was gefällt.

Lade weitere Inhalte ...