Corona-Langeweile: 18 Dinge, die ihr tun könnt!

Corona-Langeweile: So nutzt ihr die Zeit in Quarantäne sinnvoll

Wie ihr die Zeit zuhause sinnvoll nutzt und was die besten Tipps gegen Corona-Langeweile in der Quarantäne sind, erfahrt ihr hier.

Frau im Bett
© Pexels
Der Coronavirus legt die Welt lahm. Wie nutzen wir die Zeit am sinnvollsten? 

Im Kampf gegen das Coronavirus und um die Krankheit Covid-19 vorzubeugen, hilft vor allem eins: Zuhause bleiben! Nur so verringert ihr die Ausbreitung des Virus. Damit ihr die Zeit Zuhause auch sinnvoll nutzt und nicht irgendwann in einem Sumpf aus Netflix und Chill versinkt, haben wir hier einige Vorschläge, Ideen und Tipps zusammengesammelt. Darunter zum Beispiel auch die Teilnahme am Hurricane bzw. Southside Festival vom 19. bis 21. Juni! Mehr dazu lest ihr unter Punkt 4!

Quarantäne sinnvoll nutzen und Langeweile vermeiden – So einfach geht‘s!

1. Räumt euer Zuhause auf

Ja, es klingt banal, aber wie wäre es, wenn ihr einfach einmal euer Zimmer, eure Wohnung oder euer Haus so richtig auf den Kopf stellt? Alles ausmisten und aufräumen kann so richtig befreiend sein. Kümmert euch um eure hübschen Zimmer-Pflanzen, hängt neue Bilder auf, stellt eure Möbel um! Ihr werdet merken, der frische Wind in euren vier Wänden wird euch gut tun.

2. Genießt Family-Time

Ihr arbeitet viel, seid selten Zuhause und habt meist nur am Wochenende Zeit für eure Familie? Dann nutzt die Coronavirus-Quarantäne am besten, um mal wieder richtig viel Quality-Time mit eurer Familie zu haben. Schaut euch alte Fotos an, spielt lustige Spiele oder redet über alte Zeiten. Für alle, die nicht bei ihrer Familie wohnen: Nutzt Skype, Facetime oder die App Houseparty und trefft euch ganz einfach online.

3. Werdet künstlerisch tätig

Seid ehrlich, wann habt ihr euch das letzte mal künstlerisch betätigt? Ein Bild gemalt, etwas gebastelt oder ein DIY für ein Wohnaccessoire befolgt? Wahrscheinlich ist es viel zu lange her. Nutzt die Quarantäne-Zeit doch einfach mal, um euch kreativ ein wenig auszuleben. Das tut der Seele gut und vertreibt Langeweile sofort.

4. Schaut euch Konzerte im Livestream an

Ihr möchtet trotz Corona-Quarantäne eure liebsten Stars beim Performen zuschauen? Das geht jetzt ganz einfach. Denn: Viele Musiker/innen und Performer/innen geben zur Zeit Konzerte vor einem sogenannten Geister-Publikum mit Live-Übertragung, die ihr euch dann Zuhause anschauen könnt. Sogar bekannte Festivals wie das Hurricane oder Southside Festival werden online stattfinden. Für beide Festivals wird es am Wochenende vom 19. bis 21. Juni ein Sonderprogramm geben, das direkt über www.hurricane.de und www.southside.de angeschaut werden kann. Schnappt euch Popcorn, euer Lieblingsgetränk und eure Mitbewohner/innen und los geht das Konzert-Spektakel im eigenen Wohnzimmer. 

5. Nehmt einen Podcast auf

Ihr wolltet schon immer mal einen Podcast aufnehmen? Dann ist jetzt der perfekte Zeitpunkt. Überlegt euch ein spannendes Thema und schreibt ein Konzept. Einfach drauf losreden könnte zu chaotisch sein. Es sei denn Chaos ist das, was ihr wollt. ;) Besorgt euch ein Mikrofon und macht eine Probeaufnahme. Macht Spaß? Dann nehmt die erste Folge auf, ladet das ganze auf Spotify hoch und macht Promo auf Instagram. Wer weiß, vielleicht werdet ihr sogar erfolgreich mit eurem Podcast!

6. Lest ein Buch

Mal Hand aufs Herz: Wieviele Bücher stehen ungelesen in eurem Bücherregal und warten nur darauf, von euch aufgeschlagen zu werden? Zu viele? Dann ab dafür! Richtet euch eine gemütliche Leseecke ein, kocht euch eine Kanne Tee und vergesst für einen Moment den ganzen Trubel, der gerade in der Welt geschieht. Inspiration gefällig? Dann haben wir hier sechs spannende Bücher für euch!

7. Schreibt einen Brief

Auch wenn es vielleicht etwas länger dauern könnte, bis die Briefe ankommen oder ihr sie erst losschickt, wenn die Quarantäne vorbei ist: Schreibt euren liebsten Menschen doch einfach mal wieder einen Brief. Das tut nicht nur euch gut, sondern macht auch noch andere Menschen glücklich. Besser gehts nicht!

8. Plant euren nächsten Urlaub

Momentan geht draußen nichts! Reisen ist absolut keine gute Idee und viele Grenzen sind zur Zeit geschlossen. Aber von zukünftigen Urlauben dürft ihr schwärmen! Nutzt die Zeit Zuhause und plant euren nächsten Trip in ein anderes Land. Welche Ziele kommen infrage, was möchtet ihr dort sehen und unternehmen? Möchtet ihr alleine oder zusammen mit anderen verreisen? Zwar könnte das Ganze etwas Fernweh hervorrufen, aber glaubt uns: Wenn die Corona-Quarantäne aufgehoben wurde, werdet ihr euch umso mehr freuen, eure Reise antreten zu können.

9. Macht Yoga

Yoga könnt ihr überall machen – selbst im kleinsten Zuhause! Alles, was ihr dafür braucht, ist entspannte Kleidung und eine Anleitung. Entweder über YouTube oder zum Beispiel über das Portal YogaEasy. Das ist ein Online-Yogastudio, mit dem ihr rund um die Uhr Yoga praktizieren könnt. Tut Körper, Kopf und Seele gut!

10. Startet einen Frühjahrsputz

Ihr hasst Putzen? Da seid ihr nicht alleine! Dennoch: Wenn jetzt nicht die Zeit ist, eurem Zuhause mal ein ordentliches Sauberkeits-Make-Over zu verpassen, wann dann? Und das Beste: Falls ihr nicht alle Putzsachen am Start habt, könnt ihr die wichtigsten Sachen noch schnell kaufen - die Supermärkte haben schließlich noch auf. Oder ihr fragt die Nachbarn, ob sie euch etwas Allzweckreiniger abgeben können. Wie so ein Frühjahrsputz genau geht, lest ihr hier nach.

11. Meditiert

Habt ihr schon einmal meditiert? Nein? Dann wird es aber allerhöchste Zeit. Meditation ist gesund und hilft euch dabei, selbst in den stressigsten Situationen, einen kühlen Kopf zu bewahren. Dieser Tipp gegen Langeweile ist vor allem für all diejenigen unter euch wertvoll, die mit Ängsten und Depressionen zu kämpfen haben. Diese können sich in der Coronavirus-Zeit nämlich verschlimmern.

12. Kocht ein aufwändiges Gericht

Für ausschweifende Koch-Actions und gemütliche Dinner mit den Mitbewohnern bzw. dem Partner oder der Partnerin ist im "normalen" Alltag oft kaum Zeit. Nutzt die Quarantäne doch einfach, um den Menschen mit denen ihr zusammen wohnt, ein aufwändiges Menü zu kochen. So richtig mit Vorbereitung, leckeren Zutaten, einem gedeckten Tisch mit Kerzen usw. Tut euch und der Beziehung zu euren Liebsten gut.

13. Testet einen Monat kostenlos Readly

Auf Readly könnt ihr mehr als 4000 deutsche und internationale Zeitschriften lesen, und das einen Monat sogar komplett kostenlos! Perfekt für die Corona-Quarantäne, wie wir finden! Egal, ob Grazia, IN, das TIME Magazine oder die Jolie-Printausgabe: Macht es euch auf dem Balkon oder Sofa bequem und schmökert durch eine Vielzahl an Titeln. Hier gelangt ihr zum kostenlosen Probemonat!

14. Gestaltet ein Fotoalbum

So richtig oldschool Fotos in ein hübsches Fotoalbum kleben und süße Erinnerung daneben schreiben – wann habt ihr so etwas wohl das letzte Mal gemacht? Habt ihr das in eurem Leben überhaupt schon einmal gemacht? Wenn ihr zur Generation-Live gehört, wahrscheinlich noch nicht. ;) Dabei ist so ein Fotoalbum schon etwas Schönes. Wer selber kein Bedarf hat, kann einfach ein Fotoalbum für die Großeltern oder Eltern basteln und per Post zukommen lassen. Wir garantieren euch: Sie werden sich mega darüber freuen!

Dieses Fotoalbum ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern aus hochwertigem, langlebigem Leinen gefertigt.

15. Lernt eine neue Sprache

Ihr wolltet schon immer eure sprachlichen Kompetenzen erweitern? Worauf wartet ihr noch! Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um eine neue Sprache zu lernen. Ihr fragt euch wie? Am besten mit der App Babbel! Diese bringen euch durch kleine Lern-Spiele im Nu die ersten Worte bei. Let‘s go!

16. Spielt ein Musikinstrument

Musik ist eure Leidenschaft und ihr könntet stundenlang Spotify-Playlisten hoch- und runter-spielen? Wie wäre es, wenn ihr ein (neues) Musikinstrument lernt? Jetzt in der Coronavirus-Quarantäne habt ihr ausreichend Zeit dafür. Online-Kurse gibt es wie Sand am Meer und oft reichen schon YouTube-Tutorials von einem Gitarren/Klavier/Trommel-Profi. Oder schreibt einfach einen eigenen Song, wie diesen hier! Lasst eurer Kreativität freien Lauf :)

17. Streicht eine Wand neu

Die meisten Baumärkte haben noch offen! Kauft euch dort einfach einen Eimer Farbe und gestaltet einen eurer Räume neu. Manchmal reicht schon eine einzelne, farbige Wand, um das Zuhause in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Tolle Wandfarben-Inspirationen findet ihr auch bei Pinterest.

18. Nehmt an einem Autokonzert teil

Bis Ende August sind alle Großveranstaltungen abgesagt. Viele Musiker planen daher in den nächsten Monaten Autokonzerte. Das heißt: Die Besucher der Konzerte verfolgen die Veranstaltungen aus dem eigenen Auto heraus. Ihr fragt euch, woher der Ton kommt? Der wird ganz einfach über eine UKW-Frequenz ins Auto geliefert. Schnappt euch eure Mitbewohner/innen und eine Kühltasche voll Bier und los geht's! Der Sommer ist offiziell gerettet!

Mensch mit Corona Schild
Wann ist Corona vorbei? Es gibt wohl kaum eine Frage, die so heiß diskutiert wird wie diese. Ist überhaupt schon ein Ende in Sicht? Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...