CBD ÖL gegen Stress anwenden: Ist das sinnvoll?

CBD ÖL gegen Stress anwenden: Ist das sinnvoll?

CBD Öl ist in aller Munde. Das Cannabidiol Extrakt, das aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen wird, hat zahlreiche positive Auswirkungen auf Körper und Psyche. So mindert es beispielsweise Angstgefühle und Stress. Gerade in unserer hektischen und modernen Welt fühlen sich viele dauerhaft gestresst und entdecken die entspannende Wirkung von CBD wieder. Doch wie sinnvoll ist die Anwendung von CBD-Öl bei Stress wirklich?

CBD Öl
© Pexels
Ist CBD Öl wirklich so gut gegen Stress?

Die Bedeutung von Stress für unseren Körper

Ständige Erreichbarkeit, fortschreitende Digitalisierung, Verkehrslärm und Leistungsdruck - Entspannung kommt in der modernen Welt häufig zu kurz. Dabei ist Stress gar nicht per se schlecht für unseren Körper. Psychologen unterscheiden zwischen Eustress und Distress. Durch Eustress, also positiven Stress, fühlen wir uns motiviert und lebendig. Diese Form von Stress tritt häufig auf, wenn wir uns einer Herausforderung gewachsen fühlen und uns bereits darauf freuen. Stresshormone können uns also bis zu einer gewissen Grenze leistungsfähiger machen.

Eustress kann jedoch auch in Distress münden, wenn wir unserem Körper und Geist keine Auszeiten mehr gönnen. Distress ist also die negative Form von Stress. Wenn wir uns einer Herausforderung nicht gewachsen fühlen, nicht auf ausreichend Ressourcen zurückgreifen können oder uns keine Erholungsphasen gönnen, tritt Distress auf. Bei Eustress und Distress geht es also zunächst einmal um die eigene Wahrnehmung. Sind wir Distress über einen längeren Zeitraum hinweg ausgesetzt, hat das häufig dramatische Folgen für Körper und Psyche: Wir fühlen uns zunehmend gereizt, erschöpft und ängstlich.

CBD Öl als natürliche Maßnahme gegen Stress

Bereits unsere Vorfahren haben die angstlösende Wirkung von CBD geschätzt. Als Cannabis verboten wurde, ging das Wissen um die wertvolle Heilpflanze Stück für Stück verloren. Inzwischen entdecken Forscher den medizinischen Nutzen der Pflanze jedoch wieder und CBD Produkte erfahren einen regelrechten Hype.

CBD wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd und angstlösend. Und keine Sorge: CBD Produkte erzeugen keinen Rausch. Das liegt daran, dass CBD im Gegensatz zu THC keine psychoaktive Wirkung aufweist. Wenn du dich gerade in einer stressigen Phase befindest, kann CBD Öl dir zu mehr Ruhe verhelfen. Cannabidiol-Öl ist ein rein pflanzliches Mittel, welches dich auf sanfte Weise unterstützt. Häufig bekämpfen wir Stressgefühle mit Nikotin, ungesunder Ernährung, Alkohol, Drogen oder exzessivem Sport. All das ist keinesfalls gesund und hilft nur kurzfristig Stress abzubauen. CBD Öl hilft da schon weitaus besser: Die Cannabidiole regulieren die Adrenalinausschüttung in unserem Körper. Unsere Toleranzgrenze gegenüber Stress steigt und wir beruhigen uns.

Allgemeine Tipps gegen Stress

Die Einnahme von CBD-Öl wirkt entspannend und ermöglicht uns dringend benötigte Ruhephasen. Zudem reduziert Cannabidiol Gefühle von Anspannung und Angst. Trotzdem wollen wir CBD-Öl nicht als Allheilmittel gegen Stress anpreisen. CBD Öl kann eine sanfte und natürliche Unterstützung zum Stressabbau darstellen. Allerdings musst du damit auch umzugehen wissen. CBD Öl sollte nicht als "Mittel zur Leistungssteigerung" verwendet werden, um Stress so weit zu reduzieren, dass wir Tag und Nacht arbeiten können und unsere To-Do-list abhaken können.

Die wirkungsvollste Strategie gegen Stress ist immer noch eine Veränderung des Lebensstils. Dazu zählen ausreichend Schlaf und Bewegung, gesunde Ernährung, die eigenen Prioritäten kennen, Struktur im Alltag, Zeit für Hobbies, Familie und Freunde. CBD Öl sollte lediglich als zusätzliche Unterstützung auf dem Weg zu mehr Gelassenheit gesehen werden.

Hanföl
Hanföl ist ein wahres Trend-Öl. Für was ist Hanföl gut? Und was ist der Unterschied zwischen Hanföl und CBD-Öl? Wir haben alle Infos. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...