Bulgogi: So gelingt das koreanische Feuerfleisch

© iStock
Das ist das beste Mousse au Chocolat Rezept – und ihr braucht nur 3 Zutaten!

Unsere Lieblingsrezepte

Während die eine Kollegin am liebsten backt, packt die andere schon mal deftige Braten an. Dann gibt es die inspirierten Salat-Esser und natürlich haben auch wir eine Food-Aufschneiderin dabei, also jemand, der eigentlich nic ...
Weiterlesen

Bulgogi ist ein traditionell koreanisches Fleischgericht, das durch viel Knoblauch, Chili und Sojasoße seinen besonderen Geschmack erhält. Besonders beliebt ist das sogenannte "Feuerfleisch" beim traditionellen koreanischen Barbecue. Dabei sind bei der Zubereitung keine Grenzen gesetzt: Wer möchte, kann Gemüse oder Pilze in die Marinade mischen, kann Rindfleisch durch Huhn oder Schweinefleisch ersetzen und den gewünschten Schärfegrad je nach Geschmack anpassen. Das Ergebnis: Sehr würzig, fein, unfassbar zart und mit absolutem Suchtpotential. 

Bulgogi-Rezept:

Zutaten für 2 Personen:

? 400 g Rinderfilet

? 4 Knoblauchzehen

? 1 Zwiebel

? 2 Lauchzwiebeln

? 4 Zehen Knoblauch

? 1 Teelöffel kleingehackter Ingwer

? 3 EL Zucker

? 80 ml Sojasoße

? 3 EL Sesamöl, geröstet

? 1 TL Chilipaste Gochujang (mehr oder weniger, je nach gewünschtem Schärfegrad)

Zubereitung:

Das Fleisch in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Sojasoße mit dem Zucker mischen. Mit dem Schneebesen schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Sesamöl und scharfe Paste unterrühren. Knoblauch und Ingwer kleinhacken und unter die Marinade rühren. Fleisch in die Marinade geben und gut durchmischen, danach in Scheiben geschnittene Zwiebeln und Frühlingszwiebeln unterrühren. Etwa 2-3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Pfanne oder Grill einfetten und sehr heiß werden lassen. Dann das Fleisch schön kross braten, sodass es innen noch leicht rosa bleibt.

Schmeckt am besten zu japanischem Sushireis, Kimchi und traditionell eingerollt in große Blätter Eichblattsalat!

Lade weitere Inhalte ...