Backen, Basteln, Bummeln – Ideen für den Herbst!

Backen, Basteln, Bummeln – Ideen für den Herbst!

Man schaut aus dem Fenster raus und nach dem warmen Sommer kann man es (und will man es!) kaum wahr haben: es ist bezogen, kühler und windiger. 

© Pexels Auf einmal steht der Herbst vor der Tür. Aber was tun in der kühlen Jahreszeit?

Man kann dem Wind geradezu dabei zuschauen wie er die bunten Blätter von den Bäumen bläst und die Straße entlang fegt: keine Frage, es ist Herbst. Es wird kühler und die Nachmittage laden nicht mehr wirklich dazu ein, draußen spazieren zu gehen. Der Herbst ist damit aber die ideale Zeit, in der man prima nachmittags, abends und am Wochenende in bequemer Yoga Kleidung zu Hause basteln und backen kann – entweder mit den Kindern oder für die Kinder und die Familie.

In einigen Wochen ist Halloween und es gibt online ganz tolle Rezepte für Fledermauskekse, gruselige Cocktails und Häppchen aus abgetrennten Fingern, blutige Augäpfel und ähnliche „Furchtbarkeiten“! Man könnte doch zum Beispiel ganz toll eine schaurige Halloweenparty vorbereiten: entweder für die Kinder oder vielleicht auch die eigenen Freunde. Warum denn auch nicht – wer mag nicht gerne mal Gespenst, Geist oder Vampir sein und leckere, schaurige Süßigkeiten naschen, von denen man häufig auf den ersten Blick gar nicht erkennen kann, was wirklich in ihnen steckt? Abgetrennte Augäpfel lassen sich aus Eiern, Oliven (grüne und schwarze) und Paprika machen, abgetrennte „Finger“kekse aus Löffelbiskuit, roter Marmelade und Lebensmittelfarbe: der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und wer von den Gästen ist der mutigste und probiert als erster die schaurigen Köstlichkeiten? Den Partyraum zu dekorieren ist einfach: Spinnennetze mit kleinen (sehr echt aussehenden!!) Spinnen kann man kaufen und andere Deko leicht selbst machen. Lichter aus, Kerzen an und schaurige Musik – es muß gar nicht viel Arbeit oder sehr teuer sein, aber macht super viel Spaß!

Wer Halloween nicht so gerne mag, kann aber ja vielleicht auch schon anfangen, für Weihnachten und die Adventszeit zu basteln und zu backen. Man möchte ja vielleicht einige neue Kekssorten ausprobieren bevor man sie im Dezember dann für Gäste backt. Wenn man sie schon einmal „vorgebacken“ hat, dann muß man sich vor dem Adventskaffee keine Sorgen machen, daß die Kekse vielleicht nicht gelingen. Man kann ja auch vielleicht herbstliche Ausstechformen finden, damit die Kekse nicht im Herbst schon so „weihnachtlich“ aussehen: Blätter, Äpfel oder Birnen, oder generell Ausstechformern die mit Motiven aus der Natur. Wer nicht so gerne backt und lieber etwas bastelt, der kann vielleicht eine schöne Fensterdeko zusammenstellen oder einen Kranz für die Tür, aus getrockneten Früchten, Immergrün und Nüssen machen. Und wenn man zwischendurch Wartezeit hat, zum Beispiel wenn die Kekse im Ofen sind oder der Kleber trocknet, dann kann man ja auch im Online Casino vorbeischauen und eine schnelle Runde Online Roulette spielen.

Wer dennoch gerne Bummeln geht – und an den dunklen Spätnachmittagen oder am frühen Abend ist das ja besonders schön, wenn in der Stadt die Lichter der Geschäfte abends leuchten – der hat jetzt die Gelegenheit. Einige Schnäppchen lassen sich vielleicht noch aus dem Sommerschlußverkauf ergattern und viele der Second-Hand-Läden fangen an, sich für den Weihnachtseinkauf bereit zu füllen. Bummeln heißt definitiv nicht immer „teuer“. Vielleicht kann man sich auch einfach mit einer Freundin verabreden und eine Kaffee in der Stadt trinken? Viel Spaß im Herbst!

Haarfarben Trends Herbst 2019
Wer sich optisch auf den Herbst einstimmen möchte, sollte sich die aktuellen Haarfarben-Trends genauer ansehen. Farbtöne wie Apple Cider, Deep Chocolate oder Maple Mustard stimmen uns nämlich perfekt auf die Saison ein! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...