Wassermelonen-Diät: So leicht geht Abnehmen

Abnehmen: So leicht funktioniert die Wassermelonen-Diät

Die Wassermelone ist nicht nur köstlich, sondern auch ein richtiger Fettverbrenner! Wie die Wassermelonen-Diät funktioniert und beim Abnehmen hilft, verraten wir hier! 

© iStock Abnehmen mit der Wassermelonen-Diät.

Über 30 Grad im Büro – Konzentration quasi unmöglich. Nur mithilfe von Ventilatoren und kühlenden Getränken kann man es schaffen, einen kühlen Kopf zu bewahren. Auf morgendliche Sporteinheiten wird bei dieser Hitze mit Sicherheit nur dankend verzichtet. Doch um trotzdem in Form zu bleiben, könnte man wenigstens auf eine figurfreundliche Ernährung setzen. Das beste Schlankmacher-Food im Sommer: Wassermelone. 

Fettverbrennung dank Wassermelone

Ihr habt richtig gelesen: Das Sommerobst kann uns wirklich zur Traumfigur verhelfen. Habt ihr schon von der sogenannten Wassermelonen-Diät gehört? Wenn nicht, dann wird es allerhöchste Zeit! Denn dieses Obst kann ein richtiger Fettverbrennungs-Booster sein. Wie ihr die Wassermelone in euren Diät-Plan einsetzen könnt und warum die Wassermelonen-Diät zu gut funktioniert, verraten wir euch jetzt.

Wundermittel Wassermelone

Die Wassermelone gilt als wahres Wundermittel in Sachen Diät. Warum? Weil die Wassermelone die Aminosäure Arginin enthält und diese für die Fettverbrennung verantwortlich ist. Das Arginin bremst die Fetteinlagerung und baut Muskeln auf. Außerdem enthält das Sommerobst Kalium. Das Kalium ist dafür zuständig das überschüssige Wasser aus dem Körper zu treiben. Sobald wir das überschüssige Wassereinlagerungen aus unserem Körper haben, wird unser Umfang reduziert. Da die Wassermelone zu 85 bis 90 Prozent aus Wasser besteht, wird unser Magen sehr schnell mit Wasser gefüllt, welches einen sehr geringen Anteil an Kalorien mit sich bringt. 

Bis zu 20 Kilogramm kann so eine Wassermelone wiegen. Ganz schön schwer. Dabei hat sie nur einen sehr hohen Wassergehalt und extra wenig Kalorien. Die Wassermelone ist nicht nur der perfekte Snack zur Erfrischung, sondern auch ein wahrer Abnehm-Booster!

Pro 100g enthält die Wassermelone nur insgesamt 24 Kalorien.

So funktioniert die Wassermelonen-Diät

Die erste goldene Regel bei der Wassermelonen-Diät: Es werden drei Mahlzeiten pro Tag gegessen. In jede Mahlzeit wird die Wassermelone integriert. Als Snack kann die Wassermelone eingesetzt werden, egal wie viel ihr davon essen wollt! Die Getränke werden ALLE durch Wasser ersetzt. Um dem Wasser einen fruchtigen Geschmack zu verpassen, kann ein Spritzer Zitronen- oder Limettensaft hinzugefügt werden. Mit vielfältigen Gerichten wird diese Diät niemals langweilig schmecken! 

Das sind die besten Rezepte für eine Wassermelonen-Diät

Wassermelonen Smoothie

Schnappt euch eine Wassermelone, schneidet sie in kleine Würfel und legt sie in euren Mixer. Gebt etwas Zitronensaft dazu und mixt es ordentlich durch. Wer mag, kann auch noch Eiswürfel hinzugeben und durchmixen. Fertig ist der gesunde Smoothie! 

Wassermelonen Salat mit Hirtenkäse

  • 250 Gramm Wassermelone 
  • 90 Gramm Hirtenkäse
  • 1/2 EL Olivenöl 
  • 1/8 Bund Minze 
  • paar Blätter Basilikum (frisch) 

Schält die Wassermelone und würfelt die Stücke. Schneidet eine Salatgurke klein und streut den Hirtenkäse drüber. Vermischt das Ganze mit frischen Kräutern. Wir empfehlen hierfür Basilikum und Minze. Hackt die Kräuter grob zurecht und mischt es gut unter. Et voilá – ein toller Salat, der sich bestens für den Lunch im Büro eignet! Wer mag, kann noch etwas Knoblauch-Pulver dazu streuen. 

Wassermelone Kalorien
Frisch, fruchtig, wenig Kalorien ? perfekt als Snack zwischendurch.100 gkcal: 68 kcalUnd so werdet ihr die Kalorien wieder los: 10 min Joggen
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...