Vokuhila

© ddp images

Hilfe! Ja, es ist wahr: In 2019 kommt der Vokuhila zurück! Die kultige 80er-Jahre-Frise, die wir nur zu gerne in die ewigen Jagdgründe verbannt gewusst hätten, feiert im kommenden Jahr erneut ein Comeback. Was einst eher Fußballern wie Rudi Völler vorbehalten war, hält jetzt Einzug auf die internationalen Runways. Mutige Modemädchen und Promidamen wie Zendaya, Rihanna und Katy Perry tragen den gewöhnungsbedürftigen Haarstyle schon, jetzt sind wir dran. Ab jetzt tragen wir nämlich wieder "vorne kurz hinten lang". Und das sieht gar nicht mal so schlecht aus, wie ihr jetzt vielleicht denken mögt. 

Wie funktioniert der Vokuhila?

Bei einem klassischen Vokuhila werden die Haare am Oberkopf kurz geschnitten ? oder sogar rasiert ? und hinten lang gelassen. Das lange Haar im Nacken bleibt mindestens schulterlang, wer es noch krasser mag, darf es auch gerne bis zur Rücken-Mitte reichen lassen. Der Pony wird fransig geschnitten.

So sieht der Vokuhila 2019 aus

Lade weitere Inhalte ...