Die besten Tipps für schöne Haare über Nacht

Die besten Tipps für schöne Haare über Nacht

Ihr möchtet eurem Haar mal wieder etwas Gutes tun? Wenn die Zeit am Tag fehlt – und ihr mal wieder im Stress seid – könnt ihr euer Verwöhnprogramm einfach easy in die Nacht hineinverlegen! Wir haben fünf hilfreiche Tipps, die euch schöne Haare im Schlaf zaubern und natürlich auch die passenden Produkte für euch zusammengestellt! 

© Unplash

Schöne Haare über Nacht: 5 hilfreiche Tipps

1. Brüchiges Haar kann mit Arganöl behandelt werden, das über Nacht ins Haar einzieht und dieses von innen stärkt.

2. Mit einem Seidentuch oder Seidenkissenbezug kann zusätzliches Brechen verhindert werden. Auch die gute, alte Seidenkappe, die schon unsere Großmütter trugen, kann hilfreich, aber etwas albern sein.

3. Trockenshampoo kann nicht nur am nächsten Morgen helfen. Bei schnell fettendem Ansatz ist es sogar hilfreich, das Trockenshampoo  schon vorm Schlafengehen aufzusprühen.

4. Wer nicht flechten will, kann seine Haare über Nacht einwickeln! Um Knoten zu vermeiden ist ein lockerer Dutt hilfreich. Das ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber besser als das Entknoten am nächsten Morgen! Für den Dutt verwendet ihr am besten ein weiches Satin- oder Samtband.

5. Um Frizz bzw. Krause am Morgen zu entgehen, könnt Ihr euch am Abend Conditioner oder eine Haarmaske (unten haben wir euch einige Produkte verlinkt) in die gewaschenen Haar kneten, damit ihr mit strahlendem Haar aufsteht! 

Wie soll ich meine Haare nachts tragen: zusammen oder offen?

Wer die Haare offen trägt, hat zwar keine Knickstelle vom Haarband oder eine unschöne Welle, aber am nächsten Morgen kann es ein ganz schönes Durcheinander geben. Bereits von Spliss angegriffenes Haar wird weiter aufgeraut und kann brechen. Die Reibung auf dem Kissen kann zu Schuppenbildung führen. Und wenn die Knötchen am nächsten Morgen nicht entwirrt werden, können die Haare dauerhaft brechen. Um das zu vermeiden ist ein locker geflochtener Zopf die beste Alternative! 

overnight-haarmasken
Eine Haarkur für zehn Minuten einwirken lassen, so kennen wir es aus der Verpackungsbeilage. Einige Beauty-Junkies unter uns lassen die pflegende Maske manchmal auch für ein bis zwei Stunden in ihrer Mähne – und auch das ist uns nicht unbekannt. Doch... Weiterlesen

Locken über Nacht: Flechten für die Locken-Traumfrisur

Wascht euch am Abend die Haare, lasst sie an der Luft trocknen, gebt etwas Pflegespray oder Haarspray auf das Haar und flechtet es zu einem Zopf. Über Nacht formen sich eure Haare zu einem tollen Lockenkopf. Je nachdem, wie fest ihr die Frisur flechtet, werden die Locker kleiner, dichter und voluminöser. Seht hier, welche Lockentypen über Nacht entstehen können! Ein weiterer Tipp: Papilotten, die in unterschiedlichen Größen erhältlich sind, können ebenfalls über Nacht im Haar gelassen werden. Und am morgen wacht ihr mit einer perfekten Lockenmähne auf, die nebenbei super natürlich wirkt! 

Collage Papillotten
Eine wilde Lockenmähne ist modern, sexy und zieht stets alle Blicke auf sich. Doch was kann man tun, wenn man von Natur aus eine glatte Haarstruktur besitzt? Ob Ringellocken oder leichte Beach Waves: Mit der Papilotten-Wickeltechnik zaubert ihr euch... Weiterlesen

Haarpflege über Nacht: Die besten Hausmittel

Natürlich gibt es auch Alternativen zu Shampoo, Conditioner und Co.: Daheim könnt ihr mit nur wenigen Hausmitteln tolle Masken zaubern, die ihr über die Nacht in eurem Haar lasst. Für eine solche intensive Haarkur eignet sich beispielsweise reines Kokoksöl, das ihr bis in die Spitzen einmassiert und oder aber eine Mixtur aus Avocados und Honig. Wenn ihr die Kur ausgiebig einmassiert habt, solltet ihr euch, um Sauereien zu vermeiden, ein Handtuch um euer Haar binden und es eventuell mit einer Spange oder einem Band fixieren. Übrigens: Beide Masken versorgen die Haare mit viel Feuchtigkeit – und sorgen so am Morgen für besonders viel Glanz! 

Lade weitere Inhalte ...