Frisuren-Trend 2022: "Micro Side Bangs" ist der Pony-Trend für mutige Frauen

Frisuren-Trend 2022: "Micro Side Bangs" ist der Pony-Trend für mutige Frauen

Aktuell begeistert uns die Fashion Week in New York mit neuen Trends. Aber nicht nur in Sachen Mode ist die Metropole in aller Munde, sondern eine Frisur, die für Selbstbewusstsein steht, sticht heraus.

Es ist wieder so weit und die Fashion Week-Saison ist im vollen Gange. Von New York bis Mailand werden von den Modebegeisterten neue Trends begutachtet und diesen Monat kommen wir an einer Frisur nicht vorbei: Die "Micro Side Bangs" avancieren zu DER Trendfrisur schlechthin. Niemand geringeres als Katie Holmes war es, bei der wir den Schnitt als Erstes auf der Fashion Week von Tom Ford in New York entdeckten. Du weißt nicht, was du dir unter dem Haarschnitt vorstellen kannst? Wir verraten dir, wie du ihn stylst und was ihn so besonders macht.

Das zeichnet die "Micro Side Bangs" aus

Die Frisur der Stunde heißt "Micro Side Bangs". Dabei handelt es sich um eine extravagante Form des Ponys, der möglichst kurz geschnitten ist und zur Seite gekämmt wird. Katie Holmes trägt ihre "Micro Side Bangs" besonders radikal, indem sie auf einen kantig geschnittenen und fransigen Kurzpony setzt. Der ausgefallene Look eignet sich perfekte für all jene Frauen, die mit ihren Haaren ein Fashion-Statement setzen möchten und Selbstbewusstsein ausstrahlen wollen. Die Trendfrisur ist übrigens nicht unbekannt. Bereits in den 50er Jahren trug Modeikone Audrey Hepburn und sorgte mit diesem Haarstyling für Aufsehen. Der kurze Pony verleiht deinem Gesicht Ausdrucksstärke und betont deine Gesichtszüge. Insbesondere für Frauen mit einer herzförmigen oder ovalen Gesichtsform eignet sich dieser Schnitt. Verfügst du hingegen eher über ein rundes Gesicht, solltest du darauf achten, dass der Pony nicht allzu fransig geschnitten wird.

So stylst du die "Micro Side Bangs"

Damit die Trendfrisur gelingt und so aussieht, wie du sie dir wünschst, ist ein Besuch beim Frisur ratsam. Hast du hingegen schon etwas Übung im Haareschneiden, so kannst du beherzt selbst Hand anlegen. Wir verraten dir Schritt für Schritt, wie du dir die Ponyfrisur selbst nachstylst.

Gerader Pony

  1. Um einen geraden Pony zu kreieren, werden alle Haare auf eine Linie geschnitten. Nimm hierzu alle Strähnen am Vorderkopf zusammen.
  2. Binde nun deine restlichen Haare aus dem Gesicht, sodass du keine Gefahr läufst, diese aus Versehen mitzuschneiden.
  3. Lege die Haarpartien an der Front auf die von dir präferierte Höhe zwischen Zeige- und Mittelfinger.
  4. Jetzt geht’s ans Schneiden. Alle jene Haare, die unter deinen Fingern hindurchragen, kannst du mit der Schere abschneiden.
  5. Für ein besonders präzises Ergebnis schneidest du am besten noch einmal ohne die Fingerlinie überschüssige Härchen nach.

Fransiger Pony

Für besonders mutige Frauen eignet sich der "Micro Side Bangs" auch in Fransenoptik. Dabei kannst du zwischen zwei Varianten wählen:

1. Möglichkeit: Besorge dir eine Fransenschere und schneide dir die Haare genau so, wie wir es dir oben für den geraden Pony erklärt haben.

2. Möglichkeit: Hast du keine Fransenschere griffbereit, so kannst du auch auf eine herkömmliche Haarschere zurückgreifen. Schneide mit dieser deine Haare zunächst wie beim normalen Pony deine Haare vertikal. Um Fransen zu kreieren, kannst du deine Strähnen in einem Abstand von 0,5 Zentimeter mit kleinen Einschnitten versehen.

Verwendete Quellen: stilpalast.ch, douglas.com

Ketevan Giorgadze
Die Trend-Frisur für 2021? Da hätten wir schon einmal eine Frisur gefunden. Achtung: Wenn ihr das Foto seht, wollt ihr sofort zum Friseur.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...