French Cut

© ddp images

Wer es etwas weniger dramatisch mag, dem dürfte der French Cut, der auch zu den Trendfrisuren 2019 gehört, gefallen. Der Look kommt genau wie seine Namensgeber lässig und dennoch elegant daher. Denn der Style der Französinnen ist legendär. Eine gewisse Nonchalance prägt den französischen Look, der French Cut passt daher perfekt dazu. Weiche Stufungen, viel Volumen und eine längere Ponypartie, die wie herausgewachsen wirkt, machen diese Trendfrisur 2019 aus.

French Cut: Was ist das eigentlich?

Wer an Französinnen und ihren Stil denkt, der kommt an den irgendwie immer perfekt aussehenden Frisuren nicht vorbei. Wobei "perfekt" in diesem Fall absolut nicht wörtlich zu verstehen ist. Denn "perfekt" sind die Frisuren der Französinnen nicht ? eher im Gegenteil. Unperfekt sind sie, und gerade das macht sie so perfekt. Mühelos, ungezwungen, ungestylt wirkt der Look, der jetzt den passenden Namen French Cut bekommen hat. Dieser funktioniert eigentlich in jeder Länge, wichtig ist die Ponypartie, die so geschnitten wird, als wäre sie schon längst rausgewachsen. 

French Cut: Das Styling

Ganz besonders wichtig beim French Cut ist das richtige Styling. Dieses darf keinesfalls zu akribisch sein. Eher im Gegenteil. Undone ist das Zauberwort! Wild, zerstrubbelt, Hauptsache nicht zurechtgemacht kommt der Trendlook 2019 daher. Um den French Look zu stylen, braucht ihr vor allem eins: Textur. Und die kreiert ihr zum Beispiel mit Sea Salt Spray. Verzichten könnt ihr hingegen auf Kamm und Bürste. Geht einfach beim Trocknen mit den Fingern durch die Haare ? fertig. 

Lade weitere Inhalte ...