Emma Watsons Übergangsfrisur

© ddp/gettyimages
Stefanie Giesinger
Ihr habt eine Kurzhaarfrisur und wollt eure Haare wieder wachsen lassen? Dann haben wir eine gute Nachricht für euch: Übergangsfrisuren müssen nicht langweilig sein! Und auch so ein herauswachsender Pony ist eigentlich kein Problem. Mit diesen... Weiterlesen

Emma Watson hat sich längst als ernstzunehmende Schauspielerin entwickelt. Der Weg dahin war allerdings gar nicht so unweit. Vor allem haartechnisch hat die Schauspielerin einige Styles ausprobiert. Viele verbinden mit der Britin noch immer die kleine Harry-Potter-Hermine mit krausem, strubbeligen Haar. Damit machte Emma 2011 Schluss, als sie sich für einen Radikalschnitt entschied. Erwachsen und sehr sophisticated zeigte sich die Beauty mit einem super kurzen Pixie Cut. Dieser krasse Schnitt stand Emma zwar hervorragend, doch so ganz schien sie sich nie damit anfreunden zu können. Die Schauspielerin ließ den Cut wieder rauswachsen ? inklusive interessanter Übergangsfrisuren. 2012 trug sie etwa einen fransigen Bob mit tief in die Stirn fallender Ponypartie. 2017 trägt Emma Watson ihre Haare jetzt wieder klassisch überschulterlang. 

Lade weitere Inhalte ...