Die Trendfrisuren für den Winter 2021

Die Trendfrisuren für den Winter 2021

Wenn der Sommer zu Ende geht und sich der Winter ankündigt, wird es Zeit für einen frischen Look. Dann zeigen sich auch bei den Frisuren neue Trends, die zur kalten Jahreszeit passen. Mit dem richtigen Haarschnitt lässt sich die Gesichts- und Kopfform betonen, genauso wie die individuelle Präsenz optimieren.

Braune Haare
© Getty Images
Welche Frisuren sind im Trend?

Haarschnitte für lange Mähnen

In diesem Winter geben lange Haare mit einem geraden Schnitt den Ton an, die nicht gestuft sind. Mit ein kontrastierenden Farbe kommt Bewegung in die Spitzen der Trendfrisur. Sehr schön wirkt auch ein langer und fransiger Pony zu langen Haaren, der auf Augenhöhe beginnt. Des Weiteren ist ein deutlich sichtbarer Mittelscheitel angesagt, wie er in den 70er-Jahren von Pop-Ikonen getragen wurde. In diesem Zusammenhang lassen sich die langen Haare auch mit wilden Locken und geschmeidigen Beach-Wellen stylen. So entsteht ein romantisches Erscheinungsbild, welches ein schönes Urlaubsgefühl in die tristen Wintertage bringt. Optisch ansprechend wirken lange Haare im Sleek Look, der sich mit einem Glätteisen erreichen lässt. Wer sich eine wallende Mähne wünscht, muss darauf jedoch viele Jahre warten. Dagegen ermöglichen hochwertige Extensions diese Frisur im Handumdrehen.

Angesagte Frisuren bei mittellangen Haaren

Mittellanges Haar ist in dieser nächsten Wintersaison ein großer Trend. Dazu sieht ein heraus wachsender Pony sehr interessant aus und schmeichelhaft dem Gesicht. Dagegen bekommt der Pony einen modernen Look, wenn er stumpf geschnitten wird. Diese Frisuren lassen sich mühelos stylen und sehen schnell fabelhaft aus. Deswegen passen sie perfekt zu allen Damen, die es unkompliziert mögen. Des Weiteren erlebt der Vokuhila in diesem Winter eine Renaissance, obwohl er gegenwärtig mit weniger Stufen getragen wird. Vielmehr bekommt dieser Haarschnitt fließende Übergänge und wird mittellang getragen. Auf diese Weise funktioniert er auch mit gewellten und lockigen Haar Strukturen.

Der Pixie Cut feiert momentan sein Comeback. Diese Frisur ist sehr wandelbar und eignet sich gut für die Wintermonate, da die kurzen Haare schnell trocknen. Mutige Damen tragen den Haarschnitt extrem kurz, um eine schöne Kopfform zu betonen. Dagegen lässt sich diese Frisur dank einem längeren Deckhaar wilder stylen. Wenn das Deckhaar glatt gelassen wird, entsteht ganz lässig ein femininer und eleganter Eindruck. Diesbezüglich gibt es beim Pixie Cut viel Spielraum bei den Längen und Stufungen, um sich optimal der Gesichtsform anzupassen. Allerdings gehört regelmäßiges Nachschneiden bei diesem Schnitt zum Pflichtprogramm. Über ein großes Trend Potential verfügt auch der Micro Bob, der mit oder ohne Pony getragen werden kann. Diese Variante ist deutlich kürzer als der klassische Bob und bei modebewussten Damen sehr beliebt. Dabei werden die Haare in einer geraden Linie über der Kinnlänge geschnitten, wobei die Höhe eine individuelle Entscheidung ist. Am besten sieht der Haarschnitt bei schmalen Gesichtsformen und prägnanten Zügen aus. Dagegen ist der Micro Bob bei runden Gesichtern nur bedingt zu empfehlen.

Fazit

Die Trendfrisuren für den Winter 2021 zeigen sich sehr abwechslungsreich und erschaffen ein variables Erscheinungsbild. Damit wirkt die Trägerin modisch und kann gekonnt ihre Vorzüge betonen.

 

Frau trägt Fransenrock
Muss man seinem geliebten Minirock mit steigendem Alter tatsächlich irgendwann Lebewohl sagen? Wir haben uns mit dieser Frage genauer auseinander gesetzt und verraten euch, wann man tatsächlich zu alt für Miniröcke ist.  Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...