Royals: Herzogin Kate nach Depressions-Beichte zur Therapie

Dramatische Depressions-Beichte: Herzogin Kate auf dem Weg zur Therapie

Jetzt ist es raus: Herzogin Kate ist nach dramatischer Depressions-Beichte auf dem Weg zur Therapie. Sie begleitet ihren 37-Jährigen Bruder James Middleton.

© Getty Images Das britische Königshaus wird von einer dramatischen Depressions-Beichte überschattet.

Eine schockierende Depressions-Beichte überschattet die Royals: Der Bruder von Herzogin Kate geht in Therapie. Lange hielt er seine schwere Depression geheim und versuchte das Bild des perfekten Royal-Bruders aufrecht zu erhalten. Doch nun kann James Middleton einfach nicht mehr!

Royal-Family durchlebt heftige Krise

Was ist bloß los im Hause Windsor? Zwischen Prinz Harry und Prinz William scheint es immer noch mächtig Zoff zu geben. In einem Interview bestätigte Harry dies mit den Worten, dass die beiden Brüder sich zur Zeit auf unterschiedlichen Wegen befinden würden. Und auch Meghan verursacht eine Schlagzeile nach der anderen. So wolle sie nicht nur die britische Klatschpresse verklagen, sondern sogar nicht mal mehr mit der Royal-Family Weihnachten feiern. Doch was Kate zur Zeit durchlebt, setzt dem ganzen Königshaus-Drama noch die Krone auf.

James Middleton kämpft mit starken Depressionen

Kate Middleton‘s Bruder ist schwer depressiv und geht zur Therapie. Der öffentliche Druck, der durch die Vermählung seiner Schwester mit Prinz William, entstanden ist, habe ihn in die Depression getrieben. Gegenüber der Daily Mail erklärte James:

Ich habe mich abgekapselt und gar nicht mehr mit meiner Familie kommuniziert.

Doch nun will er das Ganze angehen und sich seinen Problemen stellen. Unterstützt werde er dabei von seiner lieben Schwester Kate. Sie habe sogar an einigen Therapie-Sitzungen mit teilgenommen – um ihren Bruder zu unterstützen. So viel Nächstenliebe zahlt sich aus: James Middleton soll es mittlerweile schon viel besser gehen.

Schon vor einigen Monaten sprach James offen über seine Depressionen. Mehr dazu könnt ihr in diesem Video sehen:

Kate Middletons Bruder James ist nicht allein mit seiner Krankheit. Immer wieder bekennen sich Promis zu dieser schrecklichen Krankheit. So zum Beispiel auch Justin Bieber - mehr dazu lest ihr hier. Ein Tabu-Thema sollten Depressionen daher längst nicht mehr sein!

Royals Kate und William mit Kindern
Das Leben der Royal Kids ist unglaublich teuer. Klar: Private Schule und Co. sind nicht gerade günstig! Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...