Tipps für weiße Zähne – Office Bleaching

Tipps für weiße Zähne – Office Bleaching

© iStock
Ihr wollt weißere Zähne? Unsere Expertin verrät wie's geht!

Tipps für weiße Zähne

Ihr wollt das Hollywood-Lächeln? Wir haben Dr. Diana Svoboda, Zahnärztin und Inhaberin der Zahnklinik diPura in Essen, um ihre Tipps für weiße Zähne gebeten. Was die Expertin von Aufhellungsprodukten hält, ob Bleaching schädlic ...
Weiterlesen

Der wirksamste Tipp für weiße Zähne ist ein professionelles Bleaching vom Zahnarzt. Das bedeutet nichts anderes, als die Zähne professionell aufhellen zu lassen. Der Weißmacher-Wirkstoff heißt Wasserstoffperoxid. Eine Lösung mit einer Wasserstoffperoxid-Konzentration von 20 bis 30 Prozent wird dabei auf die Zähne aufgetragen und durch Blaulicht aktiviert. Laut Dr. Svoboda können Patienten mit eindrucksvollen Ergebnissen rechnen: Nach dem sogenannten Office Bleaching sind die Zähne acht bis neun Nuancen heller. Eine Anwendung hält je nach Pflege bis zu drei Jahre. Die Kosten (zwischen 400 und 800 Euro) für ein Bleaching beim Zahnarzt werden in der Regel nicht von der Krankenkasse übernommen, da es meist keinen medizinischen Grund für eine Zahnaufhellung gibt.

Falls sich nach einiger Zeit wieder neue Verfärbungen oder Ablagerungen auf dem Zahn abzeichnen, empfiehlt die Zahn-Expertin ihren Patienten ein Bleaching-Gel vom Zahnarzt. Dafür werden zwei Schienen von eurem Gebiss erstellt, die ihr zu Hause mit dem Gel befüllt und auf eure Zähne steckt. Die Kosten dafür belaufen sich auf 250 bis 400 Euro.

Lade weitere Inhalte ...