Tipp 10 bei Schlafstörungen: Nichts erzwingen

Tipp 10 bei Schlafstörungen: Nichts erzwingen

© Bild: Thinkstock
Was hilft bei Schlafstörungen?

Tipp 1 gegen Schlafstörungen: Entspannen

Schlafstörungen sind häufig Folgen von Stress, privaten oder beruflichen Problemen und psychischer oder körperlicher Anspannung. Oft helfen schon ein paar einfache Tipps gegen Schlafstörungen, um wieder gut e ...
Weiterlesen

Schlaflosigkeit kann ein echter Teufelskreis sein. Oft ist nach einigen Nächten die Angst vor einer neuen schlaflosen Nacht so groß, dass Betroffene schon beim Gedanken daran in Panik geraten.Doch gerade Aufregung macht das Einschlafen so schwierig. Die Folge: Aus der Furcht vor der Schlaflosigkeit folgt neue Schlaflosigkeit. Je länger ihr auf den Schlaf wartet, desto weniger will er kommen. Wichtig ist: Schlaf kann man nicht erzwingen. Wenn ihr merkt, dass ihr nicht schlafen könnt, ist es besser, aufzustehen und etwas zu tun, das euch entspannt und das Grübeln abstellt. Oft stellt sich die Müdigkeit dann ganz von selbst ein.Testet euer Schlafverhalten: Ist mein Schlafverhalten gesund?

Lade weitere Inhalte ...