Naschen ist keine Sünde

Warum sind Japanerinnen so schlank?

Garmethoden der Fernost-Küche

Sie sind schlank, haben einen strahlenden Teint ? und sehen unglaublich jung aus. Klar trifft das nicht auf jede Japanerin zu, Fakt ist aber: Japan hat die wenigsten Übergewichtigen aller Industrienationen, eine extrem ...
Weiterlesen

? So machen es die Japanerinnen: Üppige Süßspeisen sind in Japan selten. "Statt Schokotorte essen Japanerinnen lieber Mochi, das sind kleine Kuchen aus gestampftem Reis, oft mit einer süßen Füllung aus Bohnenpaste", so Kerstin Fels. Ein Mochi hat ca. 60 Kcal. Gesund und lecker ist die Dessert-Spezialität Umeboshi, eine aprikosenähnliche in Salz eingelegte Frucht. Die darin enthaltenen Milchsäurebakterien sind verdauungsfördernd.

? So können wir?s nachmachen: Umeboshi ist für unsere Mägen wirklich gewöhnungsbedürftig. Trockenpflaumen oder -aprikosen, mit einem Joghurt verrührt, unterstützen auch die Verdauung ? dazu ein Keks ist dann wirklich keine Sünde mehr.

Lade weitere Inhalte ...