In 3 Schritten trockene Haut im Gesicht loswerden

Trockene Hautstellen im Gesicht sehen nicht nur unschön aus, sie können auch richtig weh tun. Wenn es so sehr zieht und spannt, dass sogar blutige Risse entstehen, sollten definitiv die Alarmglocken geläutet werden. Mit unseren 3 ultimativen Schritten gegen trockene Haut im Gesicht werdet ihr das Dilemma endgültig los!

© Ksenia Varapaeva/Unsplash Eine gesunde und ausbalancierte Haut vermerkt keine trockenen Stellen. Und so bekommt ihr sie! 

Trockene Haut ist nicht zwangsweise ein Resultat des kalten Wetters. Auch im Sommer & Co. können wir unter den unschönen Stellen im Gesicht leiden, die oft richtig schmerzhaft sind. Benutzen wir die falschen Beauty-Produkte und schädigen unsere natürliche Hautbarriere, leiden unter Stress oder sind bestimmten Umwelteinflüssen ausgesetzt, können sich ebenfalls die brennenden und juckenden Areale im Gesicht bilden, die uns so zu schaffen machen. Doch keine Bange, dank unserer 3 ultimativen Schritten ist deine Haut ganz bald wieder happy-go-lucky. 

1. Weniger das Gesicht waschen

Bei trockener Haut fehlt unserem Gesicht Feuchtigkeit. Waschen wir uns nun weiterhin akribisch, schlimmstenfalls sogar mit aggressiven Schäumen und Gelen, dann entziehen wir unserer Haut weiterhin ihren optimalen Feuchtigkeitsgehalt und "schwemmen" die natürliche Hautbarriere weg. Deswegen ist unser erster SOS-Tipp: Weniger waschen und wenn, dann nur mit sensitiven und ph-neutralen Produkten.

2. Eine Hautpflege mit Aloe Vera verwenden

Aloe Vera gilt als einer der größten Feuchtigkeitsspender ever. Und die wollen wir unserer Haut ja nun wieder zuführen. Da die Pflanze zu 100% natürlich ist, können auch keine chemischen Inhaltsstoffe unser eh schon angegriffene Haut noch mehr provozieren. Deswegen empfehlen wir auch ein Produkt mit Aloe Vera, dem keine weiteren "unnatürlichen" Substanzen zugesetzt sind. So zum Beispiel unsere Geheimwaffe, das "Organic Aloe Vera Gel" von Satin Naturel für ca. 20 Euro. Mit Spirulina und Hyaluronsäure pflegt sie intensiv und effektiv, ohne zu fetten. Da Aloe Vera außerdem eine entzündungshemmende und regenerierende Wirkung hat, heilen entstandene Verletzungen im Nu ab und die natürliche Hautbalance wird wieder hergestellt. Mega! 

3. "Original Sorion Creme" auf betroffene Stellen auftragen 

Unsere zweite Geheimwaffe in Sachen trockene Haut ist die "Original Sorion Creme" für ca. 15 Euro. Mit Kokos- und Neemöl, welche ebenfalls als große Feuchtigkeitsspender bekannt sind, wird die Creme sogar effektiv gegen Neurodermitis oder Schuppenflechte angewandt. Dank der ayurvedischen Pflanzenextrakte ist dieser Liebling sanft zur Haut und füllt den Feuchtigkeitsgehalt im Nu auf. Die Creme wird von Fachärzten empfohlen – und das zu Recht. Ihr glaubt uns nicht? Schaut doch mal in die über 800 durchweg positiven Bewertungen rein. 

Lade weitere Inhalte ...