Was sagt der Lichtschutzfaktor eigentlich aus?

© Bild: Gorunway.com
Tagescreme mit Lichtschutzfaktor

Lichtschutzfaktor: Was ist UV-A und UV-B?

Lichschutzfaktor in der Tagescreme ist nicht nur im Sommer ein Muss: Nur so kann dauerhaft Falten und Pigmentstörungen vorgebeugt werden. Wir haben die neuesten Tagescremes mit Lichtschutzfaktor für euch, pl ...
Weiterlesen

Der Lichtschutzfaktor in Sonnenschutzcremes gibt die Zeit an, die man sich in der Sonne aufhalten kann. Dabei wird der LSF mit der Eigenschutzzeit multipliziert. Der Lichtschutzfaktor gibt also an, um wie viel länger man sich in der Sonne aufhalten kann, als ohne Sonnenschutz. Die Eigenschutzzeit variiert von Hauttyp zu Hauttyp. Sehr hellhäutige Menschen, oft mit roten Haaren, sollten nicht länger als drei Minuten ungeschützt in der Sonne sein, Dunkelhäutige bringen bis zu 90 Minuten Eigenschutzzeit mit. Übrigens: Der Lichtschutzfaktor von Sonnenschutzmitteln wird auch als IP bezeichnet. Das ist die Abkürzung für den französischen Begriff ?Indice de Protection?.

Welcher Sonnentyp bin ich? Testet es hier

Lade weitere Inhalte ...