Sugaring: Süße Alternative zur Rasur

© Thinkstock
Haarentfernung leicht gemacht

Die beste Enthaarungsmethode

Ob Rasieren, Waxen oder mit Zuckerpaste: Vor allem im Sommer ist das Thema Haarentfernung wieder in aller Munde. Denn Bikinizeit bedeutet meist auch Zeit für Intimrasur und glatt rasierte Beine. Wir haben die Methoden fü ...
Weiterlesen

Eine gute Alternative zum Rasieren und Waxen ist das Sugaring. Dabei werden die ungeliebten Härchen mit einer Zuckermasse, ähnlich wie beim Waxen, entfernt: Von Augenbrauen bis Intimenthaarung ist alles möglich, und die Schmerzen halten sich in Grenzen.

Was ist Sugaring? Sugaring ist eine alte Haarentfernungsmethode die aus natürlichen Stoffen besteht und schon im alten Ägypten angewandt wurde. Bei der Sugaring Haarentfernung wird anders als wie bei den üblichen Haarentfernungen kein Wachs verwendet. Anstelle von Wachs verwendet man bei Sugaring eine Paste die aus natürlichen Stoffen wie Zucker, der eine antibakterielle Wirkung hat, Wasser und Zitronensaft besteht.

Den Ursprung dieser Methode finden wir im alten Ägypten wieder, wo Sugaring damals schon für die Enthaarung angewandt wurde. Seit dem alten Ägypten wurde diese Form der Enthaarung weiterentwickelt und die Erfolge sind vielversprechend, da es mit dieser Methode seltener zu eingewachsenen Haaren kommt. Für die Enthaarung durch Sugaring muss zunächst die Haut auf diese Methode vorbereitet werden, welches durch Desinfizierung und Reinigung der Haut geschieht.

Nach der gründlichen Reinigung der Haut wird diese im Anschluss noch gepudert. Wenn dies geschehen ist, massiert man die Zuckerpaste vorsichtig gegen Haarwuchsrichtung ein, wodurch die einzelnen Haare durch die Paste komplett umschlossen werden, dies garantiert auch die Entfernung kürzester Haare.

Wenn man diesen Arbeitsschritt erledigt hat, muss man nur noch die Zuckerpaste wieder von der Haut entfernen. Dies geschieht durch schnelles Abziehen der Zuckerpaste bei dem das Haar unversehrt in Haarwuchsrichtung, herausgezogen wird.

Sugaring ist für jeden Hauttyp geeignet und kann sogar bei Neurodermitis angewandt werden, da sie eine sehr schonende Methode ist, um Haare an sämtlichen Körperteilen, hierzu gehören zum Beispiel Bikinizone, Beine, Achseln und sogar Augenbrauen, zu entfernen.

Ein weiterer schöner Effekt durch Sugaring ist, dass alte Hautschüppchen bei der Haarentfernung gleich mit beseitigt werden und die Haut dadurch noch weicher und glatter wird.

Intimrasur - ja oder nein?

Lade weitere Inhalte ...