Strahlende Haut mit Hanföl: So schön pflegt der Geheimtipp aus der Natur

- Dass ein strahlender Teint das Beautygeheimnis Nummer eins ist, weiß inzwischen wohl jeder. Schöne und gesunde Haut lässt Gesicht und Körper von innen heraus strahlen und ist ein echter Hingucker. Die richtige Gesichtspflege ist deshalb die perfekte Basis für das tägliche Beautyprogramm. Womit ihr euren persönlichen Hauttyp so richtig zum Strahlen bringt, findet ihr am besten heraus, indem ihr verschiedene Produkte ausprobiert. Heute stellen wir euch ein neues Pflegeprodukt aus der reichhaltigen Schatzkiste von Mutter Natur vor: Hanföl pflegt Gesicht und Kopfhaut natürlich schön.

Hanf wird in immer mehr Naturkosmetik genutzt

Hanf wird in immer mehr Naturkosmetik genutzt

Die Hanfpflanze, auch Marihuana oder Cannabis genannt, ist vor allem für ihre rauschauslösende Wirkung bekannt. Dabei kann das vielseitige Gewächs noch weitaus mehr. Schon vor einiger Zeit haben Mediziner die gesundheitsfördernde Wirkung des Extraktes der Hanfpflanze erkannt und inzwischen wird medizinisches Cannabis in verschiedenen Bereichen zum Beispiel als hoch wirksames Schmerzmittel eingesetzt. Der Deutsche Hanfverband informiert ausführlich über die medizinischen Einsatzbereiche der speziell gezüchteten Cannabispflanzen und über die positiven Auswirkungen, die einer ergänzenden Therapie mit dem Extrakt der Hanfpflanze verschiedenen Studien zufolge inzwischen zugeschrieben werden. 

Aber auch im Beautybereich gilt die Hanfpflanze inzwischen als echter Geheimtipp für schöne und gesunde Haut. Das Öl, das aus den Hanfsamen gewonnen wird, ist ein wahrer Beautyschatz und kann eure Haut strahlend schön pflegen. Wie das geht, verraten wir euch hier.

Finger weg! Wenn diese 5 Inhaltsstoffe in eurer Kosmetik enthalten sind, solltet ihr sie SOFORT wegwerfen

Kosmetik
Sie können Haut, Haar und sogar eurer Gesundheit schaden!
Artikel lesen

Natürlich schön mit Hanföl

Hanföl wird aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen. Das reine Pflanzenöl ist besonders fetthaltig und kann die Haut deshalb mit einer Extraportion Pflege verwöhnen. Natürliches Hanföl kann trockener Haut vorbeugen und sogar verschiedene Ausprägungen von Neurodermitis lassen sich mit Hanföl sehr gut behandeln. Regelmäßig angewendet, kann Hanföl ein deutlich verbessertes Hautbild erreichen. 

Bei der Herstellung von Hanföl achtet die Kosmetikindustrie nämlich sorgfältig darauf, nur das Beste aus den Hanfsamen in zu einem pflegenden Öl zu verarbeiten. Für die Herstellung werden verschiedene Hanfsorten verwendet, die mit spezieller Genehmigung des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinproduktion (BfArM) nur für den medizinischen und kosmetischen Bereich angebaut und verarbeitet werden dürfen. Das wertvolle Öl aus den Hanfsamen wird durch Kaltpressung bei 40 bis 60 Grad gewonnen und unter höchsten Qualitätskriterien weiterverarbeitet. 

Diese Inhaltsstoffe sind im Hautöl auf Hanfbasis enthalten und pflegen eure Haut natürlich 

  • Omega-3-Fettsäuren
  • Omega-6-Fettsäuren
  • Gamma-Linolensäure
  • Palmitinsäure
  • Ölsäure
  • Stearinsäure
  • Vitaminen B1 und B2
  • Vitamin E
  • Mineralstoffe wie Phosphor, Kalium, Calcium, Mangan, Natrium, Eisen, Kupfer
  • Cannabidiol (CBD)

(Diese Übersicht haben wir der Internetseite http://hanfpedia.de entnommen) 

Durch die vielen wertvollen Inhaltsstoffe ist Hanföl besonders pflegend und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und wichtigen Nährstoffen. Außerdem sorgt die besondere Beschaffenheit von Hanföl dafür, dass die Pflegeprodukte schnell und ohne Rückstände in die Haut einziehen und dort ihre ganze pflegende Wirkung entfalten können. 

Der ebenfalls in der Hanfpflanze enthaltene Wirkstoff Tetrahydrocannabinol (THC), der für den medizinischen Einsatz des Hanfextraktes besonders interessant ist und eine schmerzlindernde und rauschauslösende Wirkung haben kann, ist im Hanföl für die Hautpflege übrigens nicht enthalten. Unerwünschte Nebenwirkungen sind bei der täglichen Schönheitspflege deshalb nicht zu erwarten. 

So schön pflegt Hanföl

Hanföl ist im Beautybereich ein wahrer Alleskönner aus der Natur. Die Einsatzmöglichkeiten dieser Extraportion Pflege sind vielfältig. Die tollsten Eigenschaften von Hanföl als Beautyprodukt stellen wir euch hier vor. 

Hanföl für schnelle Wundheilung und gesunde Haut

Das speziell für die Hautpflege entwickelte Hanföl enthält neben vielen wertvollen Fetten und Vitaminen eine Extraportion Cannabidiol. Beide Inhaltsstoffe sind wahre Schätze der Natur. Cannabidiol hat eine entzündungshemmende Wirkung und ist gleichzeitig antimikrobiell und antiseptisch. Deshalb lässt sich Hanföl hervorragend einsetzen, um gereizte, entzündete oder verletzte Hautstellen zu behandeln. Das Cannabidiol im Hanföl kann die Wundheilung effektiv unterstützen und die Haut schnell wieder glatt und schön machen.

Hanf kann gegen Akne helfen

Hanf kann gegen Akne helfen

Akne ade durch Hanföl

Unreine Haut und Akne können nicht nur dem Teint sondern auch dem persönlichen Wohlbefinden empfindlich schaden. Warum eure Haut zu Unreinheiten und Akne neigt, kann viele Gründe haben. Unverträglichkeiten gegenüber bestimmten Stoffen, die in Nahrungsmitteln oder auch in Pflegeprodukten enthalten sind, sind die häufigsten Auslöser für unreine Haut und Aknebildung. Die Auswahl an Pflegeprodukten, die Akne wirkungsvoll bekämpfen sollen, ist groß. Allerdings enthaltene viele Pflegeserien in diesem Bereich Alkohol und chemische Inhaltsstoffe, die die Gesundheit und das natürliche Gleichgewicht der Haut nachhaltig stören können. Hanföl ist ein reines Naturprodukt, das die Pflege von unreiner und zu Akne neigender Haut unterstützen kann. Die ausgewogene Mischung aus natürlichen Nährstoffen versorgt die Haut optimal mit allem, was sie braucht, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Dadurch kann sich das Hautbild nachhaltig verbessern und Akne gehört der Vergangenheit an. 

Ihr möchtet genau wissen, wie Pflegeprodukte mit Hanföl eurer Haut beim Kampf gegen Akne helfen können? Dann klickt euch durch diese Inhaltsstoffe und ihre Wirkung.  

Jugendliche Haut dank Hanföl

Ein ebenso wertvoller Inhaltsstoff des Hanföls ist die so genannte Gamma-Linolensäure. Sie bindet das in den Hautzellen enthaltene Wasser und verleiht der Haut einen glatteren und gleichmäßigeren Teint. Das Hautbild wirkt nach einigen Anwendungen runderneuert und strahlt vor Gesundheit. Deshalb wird Hanföl auch gerne in Beautyprodukten mit Anti-Aging-Wirkung verarbeitet.  

Hanföl für gesunde Kopfhaut

Ein echter Geheimtipp ist die Pflege mit Hanföl auch bei trockener und zu Schuppen neigender Kopfhaut. Wenn es unter der Haarpracht juckt und schuppt, ist in den meisten Fällen eine trockene Kopfhaut die Ursache. Das bedeutet, dass die Kopfhaut nicht ausreichend mit Feuchtigkeit und anderen essentiellen Nährstoffen versorgt wird. Eine regelmäßige Behandlung mit Hanföl kann trockener und zu Schuppenbildung neigender Kopfhaut effektiv entgegenwirken. Vor allem die im Hanföl enthaltenen Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren versorgen trockene Kopfhaut mit Feuchtigkeit. Die Mineralstoffe des Hanföls versorgen die Kopfhaut zusätzlich mit Nährstoffen, die ihr häufig fehlen. Da das Hanföl besonders schnell und rückstandlos einzieht, ist es für eine Behandlung der Kopfhaut sehr gut geeignet. 

Am besten wird das Hanföl vor dem Haarewaschen durch sanftes Massieren auf die Kopfhaut aufgetragen und eingearbeitet. Nach einer kurzen Einwirkzeit von 10 bis 15 Minuten können die Haare bereits ausgewaschen werden. Am besten gönnt ihr euch ein spezielles Shampoo für trockene und schuppende Kopfhaut. Es ist besonders mild und trocknet die Kopfhaut nach der Ölpflege nicht sofort wieder aus. Diese besondere Pflege ist die optimale Ergänzung zum Hanföl.

Schön trotz Neurodermitis

Neurodermitis gehört zu den chronischen Erkrankungen, die das Hautbild nachhaltig schädigen können. Schuppige und gerötete Haut und Ekzeme gehören zu den typischsten Symptomen einer Neurodermitis. Vor allem im Halsbereich, in den Kniekehlen oder in den Armbeugen wird Neurodermitis häufig sichtbar. Eine Behandlung mit Hanföl kann aufgrund der entzündungshemmenden und gleichzeitig pflegenden Wirkung dazu beitragen, dass durch Neurodermitis hervorgerufene Ekzeme schneller wieder abheilen und nicht so schnell wieder auftauchen. Außerdem versorgt Hanföl die Haut besonders gut mit Feuchtigkeit und Nährstoffen und kann dadurch die Ausbreitung von Neurodermitis verringern und die Haut dabei unterstützen, im Gleichgewicht zu bleiben. 

Eine ärztlich betreute Behandlung einer chronischen Neurodermitis ersetzt die Pflege mit Hanföl natürlich nicht, dieses natürliche Beautyprogramm kann aber durchaus dazu beitragen, das Hautbild trotz Neurodermitis zu verfeinern und Ekzeme schneller wieder abklingen zu lassen. 

Hanföl vereint viele wertvolle Wirkstoffe in einer natürlichen Rezeptur. Die hautpflegenden und nährenden Eigenschaften machen dieses besonders schnell einziehende Öl zum idealen Beautyprodukt. Gesunde Haut, die mit allen wichtigen Nährstoffen und reichlich Feuchtigkeit versorgt ist, strahlt von innen heraus und verleiht euch einen wunderschönen Teint.

Mehr Kosmetik Themen:

Kosmetik online kaufen

Kosmetik selber machen

Das Kosmetik-Wirkstoff-Lexikon