Skin Food: Diese Lebensmittel pflegen die Haut

Für einen schönen, prallen Teint braucht es ab sofort nur noch einen Griff in den Kühlschrank: Denn Buttermilch, Gurke und Co. lassen sich, wenn sie äußerlich auf die Haut aufgetragen werden, prima als Feuchtigkeitsbooster oder Little Helper einsetzen. Wir haben euch 5 Lebensmittel herausgesucht, die den Teint nähren, leuchten lassen und bei Bedarf auch pampern … 

Skinfood Shiseido

1. Buttermilch: 

Buttermilch steckt voller Beauty-Stoffe wie Mineralien, Magnesium und Hautschutz-Vitaminen. Die pimpen vor allem beanspruchte, fahle Haut wieder auf. Dafür am besten 100 ml Buttermilch mit 30 ml Olivenöl mischen und auf das Gesicht auftragen. 30 Minuten einwirken lassen und mit warmem Wasser wieder abnehmen. Gegen Augenringe hilft Buttermilch übrigens auch: Einfach Wattepads mit der Milch tränken und auf die geschlossenen Augen legen. Das kühlt die Haut und lässt im Nu Schwellungen abklingen.

2. Kokosöl: 

Kaltgepresstes Kokosöl ist ein wahrer Beauty-Booster! Auf der Haut verrieben peppt es dank wichtiger Fettsäuren, Vitaminen und Mineralien vor allem trockene Haut wieder auf. Zusätzlich dient es bei kleinen Wunden und Abschürfungen als Little Helper und beschleunigt den Heilungsprozess. On top hat es eine entzündungshemmende Wirkung, die eine lindernde Wirkung bei Juckreiz und Neurodermitis zeigt. Und ist mal kein Lipbalm oder Body-Lotion zur Hand, kein Problem, auch hier eignet sich Kokosöl perfekt.

3. Avocado: 

Unser Lieblings-Food macht uns nicht nur von innen, sondern auch von außen schön! Immerhin enthält die Avocado viel Omega3-Fettsäuren und 20 (!) verschiedene Vitamine und Mineralstoffe. Damit sind sie echte Feuchtigkeitsspender, wenn sie z.B. als Maske aufgetragen werden. Dafür einfach eine halbe, reife Frucht zerdrücken, mit einem Teelöffel Honig und einem Teelöffel Joghurt anrühren und auf das gereinigte Gesicht auftragen. Nach ca. 20 Minuten mit lauwarmem Wasser abwaschen. Und schon fühlt sich die Haut babyweich an und ist optimal mit Feuchtigkeit versorgt.  

4. Honig

Vitamin C, B2 und B6 sowie ganz viel Pantothensäure: Honig ist ein echter Beauty-Allrounder und hilft an diversen Stellen unsere Haut zu pflegen. Vor allem durch seine entzündungshemmende Eigenschaft ist das flüssige Gold ein sehr beliebtes Heilmittel z.B. gegen Akne. Und sogar Fältchen sagt Honig den Kampf an: In Kombination mit Mandelöl (1 Esslöffel und einen halben Esslöffel Honig) als Maske auf das gereinigte Gesicht aufgetragen, kann sich seine feuchtigkeitsspendende Wirkung perfekt entfalten und hemmt so Knitterfalten und Co. Und bei trockenen Lippen dient Honig als natürliche Fettstift-Alternative. Extra-Tipp: Um spröden Kussmündern vorzubeugen, einfach selber eine Honig-Quark-Pflege zaubern und auf die brennende Haut legen – das kühlt und beruhigt sie.  

5. Gurke 

Na klar, die Gurke darf hier natürlich nicht fehlen. Sie ist der Star unter den natürlichen Beauty-Waffen. Das Superfood steckt voller Antioxidantien, die vor allem fettiger Haut gut tun. Als „Pads“ auf die Augen gelegt, mindert sie Schwellungen und hellt die Haut auf. Als Maske aufgetragen, spendet sie ganz viel Feuchtigkeit und sorgt so für einen strahlenden Teint. So geht’s: Eine halbe Gurke klein hacken und anschließend durch ein Sieb drücken. Den Saft mit drei Esslöffeln Quark verrühren und dann die Paste auf das Gesicht auftragen. Nach maximal 20 Minuten mit lauwarmem Wasser wieder abspülen. Und nach einer langen Party-Nacht hilft nur der Tipp von Stilikone Kate Moss: „Ich tauche mein Gesicht in Eiswasser mit Gurke und Zitrone.“ Der perfekte Wake-up-Call! 

Und klar, alle, die keine Lust auf DIY-Aktionen mit den Superfoods haben, können sich die natürlich auch im Tigel kaufen...