Anzeige
Sensible Haut? 5 Tipps für eine sanfte Hautpflege-Routine

Sensible Haut? 5 Tipps für eine sanfte Hautpflege-Routine

Du leidest unter trockener oder sensibler Haut und keines deiner Hautpflegemittel hilft so wirklich? Dann solltest du unsere 5 Tipps für sanfte Pflege kennen!

Trockene Haut Frau steht vor dem Spiegel
© iStock
Was hilft gegen trockene und empfindliche Haut? Hier kommen die Hautpflege-Tipps!

Wer unter trockener Haut leidet, leidet auch unter sensibler Haut. Die Hautpflege bei sensibler Haut ist gar nicht so leicht. Denn nicht jedes Hautpflegeprodukt ist für trockene und sensible Haut gut geeignet. Wichtig ist es, als Erstes herauszufinden, was der Ursprung deiner trockenen Haut sein kann. Und genau das gestaltet sich gar nicht so leicht. Wie du deine trockene Haut am besten pflegen kannst und welche Tipps sicherlich gut bei sensibler und trockener Haut helfen, erklären wir dir deshalb hier.

Was verursacht sensible Haut?

Sensible Haut reagiert schnell auf Hautpflegeprodukte, die sie nicht gut verträgt. Doch es müssen nicht nur Hautpflegeprodukte sein, die deine Haut irritieren. Unsere Haut reagiert auch auf Kälte, Wärme, Umweltverschmutzungen und Sonnenstrahlen. Du erkennst an folgenden Merkmalen, ob du an sensibler Haut leidest:

  • Hautirritationen kommen schnell auf

  • Deine Haut wirkt nach dem Auftragen einer Creme schnell gerötet

  • Du verspürst ein starkes Spannungsgefühl

5 Tipps für eine sanfte Hautpflege

Trockene und sensible Haut gehen oft Hand in Hand. Wer empfindliche Haut hat, leidet meist auch unter trockener Haut. Die Haut wirkt schnell gereizt und trocknet aus. Das führt oft zu unangenehmen Juckreiz. Psychischer Stress kann auch eine Ursache dafür sein. Welche Tipps also für deine sensible und trockene Haut wertvoll sind, verraten wir dir jetzt:

1. Kosmetik für sensible Haut verwenden: Die meisten Kosmetikprodukte enthalten Konservierungs- und Duftstoffe. Duftstoffe bestehend meist aus Alkohol, der wiederum unsere Haut schnell austrocknen lässt. Achte also darauf, dass du bei deinen Hautpflegeprodukten auf Cremes und Lotionen setzt, die frei von Parfüm, Alkohol und Konservierungsstoffen sind.

Richtige Hautpflege finden 

Du suchst eine Hautpflege, die komplett frei von Duftstoffen ist? L‘Oréal Paris hat sich genau das zur Aufgabe gemacht und die Revitalift Feuchtigkeitspflege ohne Parfum von L‘Oréal Paris konzipiert. Die Tagespflege belebt und versorgt die Haut intensiv mit Feuchtigkeit. Die Creme stimuliert die hauteigenen Liftingprozesse mit Probiotika aus natürlichem Ursprung, somit können Fältchen sichtbar und auf schonende Weise reduziert werden. Das Hautbild wirkt im Ganzen straffer und vitaler. Die Revitalift Feuchtigkeitspflege ohne Parfum von L‘Oréal Paris eignet sich für jeden Hauttyp, da sie weder Parfum noch Alkohol enthält. So kann die Tagespflege mit bestem Gewissen auch bei empfindlicher und trockener Haut angewandt werden.

Revitalift Loreal
© L'Oreal
Hier klicken und die Revitalift Feuchtigkeitspflege ohne Parfum von L‘Oréal Paris direkt shoppen.

2. Entspannung für sensible Haut und Geist: Stress hat einen großen Einfluss auf deine Haut. Gerade bei Frauen kann der Hormonhaushalt sehr schnell ins Schwanken geraten. Nicht umsonst sagt man, dass die Haut der Spiegel unserer Seele ist. Stress und Angst können Ursachen für Hautausschläge und trockene Hautstellen sein. Daher ist es also wichtig, dass du dir bewusst Zeit für dich nimmst und regelmäßig ein Date mit dir vereinbarst. Lass es dir gut gehen – und das muss nicht immer ein Bad sein. Sei kreativ und mach das, wonach dir einfach ist!

3. Haut-Tagebuch führen: Um eine bessere Kontrolle über deine Haut zu gewinnen, kannst du auch ein Haut-Tagebuch führen. Schreibe in dein Tagebuch alles auf, was du erlebst und isst. Vielleicht erkennst du ein Muster oder gar die Auslöser, weswegen deine Haut sensibel reagiert. So lernst du nicht nur dich, sondern deine Haut besser kennen.

4. Scharfe Peelings vermeiden: Chemische Peelings sind zwar besser als mechanische Peelings, aber trotzdem sind beide mit Vorsicht zu genießen. Mechanische Peelings erkennst du an den kleinen Körnchen, die deine toten Hautschuppen beim „einmassieren“ abtragen sollen. Doch für sensible und trockene Haut ist das der falsche Ansatz. Dadurch wird trockene Haut nur noch mehr irritiert und das Spannungsgefühl wird dadurch eher verstärkt. Daher ist es besser, auf chemische Peelings zu setzen. Chemische Peelings enthalten Säuren, die tote Hautschüppchen sanft ablösen und deine Haut reinigen. Achte bei chemischen Peelings auf eine niedrige Dosierung der Säuren.

5. INCI-Listen: Die INCI-Liste, also die International Nomenclature Cosmetic Ingredients Liste, führt alle Bestandteile verschiedener Kosmetikprodukte auf. Alle Rohstoffe, die sich in kosmetischen Produkten befinden, werden auf dieser Liste festgehalten. Denn wenn wir ehrlich sind, verstehen wir natürlich nicht alle Inhaltsstoffe, die hinten auf den Kosmetikprodukten aufgezählt werden. Diese Liste gibt uns also einen Überblick, welche Inhaltsstoffe wie zu verstehen sind. Denn Alkohol und Duftstoffe werden oft als chemische Rohstoffe aufgelistet.

So könnte deine Hautpflegeroutine bei trockener Haut aussehen

Dieses Serum wirkt wie Botox
Auf der Suche nach Faltenglättung greifen viele zur Spritze. Wenn dir beim Gedanken an diesen Gegenstand anders wird, solltest du ein Auge auf dieses Serum aus der Drogerie werfen. Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...