Peeling gegen Pickel?

© Bild: Getty Images
Pickel am Po?

Mittel gegen Pickel

Pickel bekommt man vom Masturbieren hieß es früher. Heute ist angeblich mangelnde Körperhygiene an Pickeln schuld. Rund um Pickel und Mitesser ranken sich jedenfalls jede Menge Mythen, denen wir für euch auf den Grund gegangen si ...
Weiterlesen

Gegen lästige Pickel und Mitesser hilft ein Peeling mit feinen Körnchen. Es entfernt abgestorbene Hautzellen, unterstützt den Heilungsprozess eurer Haut und beugt dem Entstehen neuer Pickel vor. Besonders gut helfen Peelings aus Weizenkleie oder Heilerde gegen Pickel, die ihr ganz einfach selber zusammenmischen könnt.

Heilerde-Peeling gegen Pickel: 3 EL Heilerde mit mehreren EL abgekühltem Kamillentee verrühren, bis die Paste glatt ist. 10?15 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abspülen.Bei stärkeren Pickeln, Akne oder auch anderen Hautveränderungen kann die Mikrodermabrasion helfen!Mikrodermabrasion ist eine mechanische Peelingtherapie, die mit einer Art von "Sandstrahlgeräten" vom Arzt oder einer Kosmetikerin durchgeführt wird. Es werden vor allem Lichtschäden derHaut, Narben, Akne und Schwangerschaftsstreifen mit dieser Methode behandelt. Diese Methode ist eine schmerzfreie, risikoarme, schnelle und wenig aufwendige kosmetische Verschönerungsbehandlung. Dennoch sollte man die folgenden Risiken bedenken: Blutergüsse, Aufschürfungen, Infektionen an den Schleifstellen, Narbenbildung bei zu tiefem Schleifen,Pigmentstörungenbei zuviel UV-Strahlung. Macht regelmäßige Mikrodermabrasion die Haut dünner?Ein fachgerecht durchgeführtes Profipeeling entfernt nur die an der Oberfläche abgelagerten, toten Hornzellen. So können frische, junge Zellen aus der Tiefe der Oberhaut besser an die Oberfläche kommen, die Ausstrahlungskraft wird gesteigert. Zudem kann die Haut Wirkstoffe aus Produkten besser aufnehmen. Aber: Durch zu stark abtragende, unkontrollierte Verfahren kann die Barriere der Haut geschädigt werden. Lasst euch das Treatment deshalb nur vom Experten (z.B. einer dermatologischen Fachkosmetikerin) durchfrühren oder verwendet spezielle, sanftere Home-Varianten. (Dr. Patricia Ogilvie, Dermatolgogin aus München)

Lade weitere Inhalte ...