Nageltrends 2023: Schöne Fingernägel dank Kerzenwachs mit diesem Trick

Genialer Nagel-Trick: So kann Kerzenwachs sofort für schöne Fingernägel sorgen

Schöne Fingernägel können mit einem Kerzenwachs sofort zum Strahlen gebracht werden. Mit diesem einfachen Trick pflegst du deine Nägel.

Hacks für schöne Nägel gibt es viele: Eiswasser kann dir helfen, damit dein Nagellack schneller trocknet und auch Apfelessig erleichtert dir die Maniküre. Doch bevor du Nagellack und Co. aufträgst, sollten deine Nägel gut gepflegt sein. Schließlich wollen wir unsere Nageldesigns stolz präsentieren – raue Haut an Händen und Nagelbett sieht alles andere als gut aus. Der ultimative Trick: Kerzenwachs!

Diese Wirkung hat ein Kerzenwachs-Bad auf die Nägel

Der Hack ist super simpel und ein echter Gamechanger. Wirklich jeder kann ihn anwenden. Dabei werden Paraffin-Kerzen zunächst in einem Wasserbad geschmolzen und anschließend werden die Hände hineingetunkt. Das Paraffin legt sich wie ein Film um die Haut und sorgt dafür, dass Wärme gespeichert wird und sich die Poren der Haut öffnen. Die durch die Wärme erzeugte Feuchtigkeit bleibt in der Haut und vorher aufgetragene Pflegestoffe können besonders gut aufgenommen werden. Perfekt für alle, die Probleme mit rissiger Haut und trockenen Nägeln haben. Nach der Behandlung sind sie wieder schön geschmeidig.

So wird das Kerzenwachs-Bad richtig angewendet

Für ein Paraffinbad brauchst du nur wenige Materialien:

  • Kochtopf
  • Glasschale
  • eine handvoll Paraffin-Kerzen
  • Mandelöl
  • dünne Plastikhandschuhe

Und so funktioniert der Trick:

  • Vor dem Paraffinbad solltest du sicherstellen, dass deine Nägel von jeglichem Nagellack befreit sind. Die Hände sollten vor der Behandlung sauber und desinfiziert sein.
  • Bringe Wasser in einem Topf zum Kochen.
  • Lege eine hitzebeständige Schüssel auf den Kochtopf und gib eine Handvoll Kerzen aus Paraffin hinein. Lasse die Kerzen vollständig schmelzen und stelle die Schüssel anschließend beiseite.
  • Befeuchte deine Hände mit ein wenig Wasser und verreibe ein paar Tropfen Mandelöl in deinen Händen. Es hält Haut und Nägel geschmeidig und macht sie widerstandsfähiger.  
  • Bevor du deine Hände in das Paraffinbad gibst, muss die Temperatur überprüft werden, damit du dich nicht verbrennst. Die optimale Temperatur liegt zwischen 50 und 55 Grad.
  • Tauche deine Hände nun mit gespreizten Fingern in das Wachs und hole sie direkt wieder heraus. Das wiederholst du etwa drei bis vier Mal, bis sich eine etwas dickere Wachsschicht um deine Haut gebildet hat.
  • Ziehe jeweils einen dünnen Plastikhandschuh an. So können sich die Wirkstoffe des Mandelöls noch besser entfalten.
  • Nach 15 bis 20 Minuten kannst du die Handschuhe von deinen Händen abziehen. Dann ist das Paraffin vollständig abgekühlt.
  • Entferne das Wachs von deinen Händen und freue dich über schöne Hände und Nägel!

Wichtig: Das Paraffinbad darf weder bei offenen Wunden, noch bei Ekzemen, Krampfadern, Herzkrankheiten, Durchblutungsstörungen, Bluthochdruck, Diabetes, Rheuma und hoher Wärmeempfindlichkeit angewendet werden. Wenn nichts davon auf dich zutrifft, kannst du deine Hände einmal pro Woche mit dem Bad verwöhnen.

Das könnte dich auch interessieren:

Verwendete Quellen: treatwell.de, fifu-nagelstudio.de

natürliche Fingernägel rosa
Kennst du den Zahnpasta-Trick für schöne Fingernägel? Zahnpasta kann deine Nägel wieder richtig zum Glänzen bringen. Lies hier, wie du den Trick genau anwenden kannst. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...