Kreuzheben

© Bilder: Getty Images
Sport: Die besten Fitnessübungen

Sport: Fitnessübungen, die jeder können sollte

Fitnessübungen gibt es wie Sand am Meer, aber welche sind sinnvoll und sollten in den eigenen Trainingsplan integriert werden? Wir stellen euch hier elf essentielle Übungen für den Sport vor und erkläre ...
Weiterlesen

Ein trainierter Rücken, kräftige Beine und einen knackigen Po bekommt ihr mit dieser Fitnessübung: Kreuzheben. Zum Kreuzheben braucht ihr eine Langhantel. Anfangs packt ihr euch noch kein zusätzliches Gewicht auf die Hantel.

Ihr nehmt die Hantel entweder im Kreuzgriff (also eine Hand greift nach außen, eine nach innen), oder im normalen Obergriff auf, so dass die Daumen zu euch zeigen. Die Beine sind etwa hüftbreit auseinander, die Knie nur minimal gebeugt. Steht gerade und streckt die Brust raus. Mit den Daumen könnt ihr an eurer Hüfte vorbeigreifen ohne sie zu berühren. Jetzt beugt ihr euch mit geradem Rücken nach vorne. Die Langhantel führt ihr bei dieser Variation des Kreuzhebens ganz eng am Oberschenkel bis knapp unterhalb der Knie entlang. Die Beine bleiben dabei durchgestreckt. So trainiert ihr vor allem euren Po und die untere Rückenmuskulatur.

Ihr könnt Kreuzheben aber auch trainieren, indem ihr noch tiefer geht, die Beine wie bei einem Squat beugt und den Po nach hinten schiebt. Der Rücken bleibt auch hier gerade, der Blick geht nach oben.

Greift die Hantel etwas breiter als schulterbreit und stellt euch gerade hin. Achtet während der gesamten Übung darauf, dass euer Rücken gerade bleibt. So beugt ihr Verletzungen vor.

Lade weitere Inhalte ...