Traumhafter Knackpo ohne Sport? Mit diesen 3 Tricks kein Problem!

Jede Frau träumt von einem knackigen Hintern, der in jeder Hose einfach toll aussieht und alle Blick auf sich zieht. Doch ohne Fleiß kein Preis – dachtet ihr bis jetzt. Wir haben ein paar Tricks für euch rausgesucht, die nichts mit Sport zu tun haben und euch trotzdem zu einem Knackpo verhelfen! 

© Pexels.com

Knackpo ohne Sport? Ja, das geht! Mit diesen drei Tipps geht das ganz easy!

1. Push-Up Jeans

Es ist klar, dass jede Frau eine andere Po-Form hat. Eine hat einen runden Po, die andere einen breiteren Hintern. So ähnlich sieht es dann auch mit dem Bindegewebe aus: Cellulite ist aber normal! Wenn ihr auf der Suche nach der perfekten Jeans seid, können wir euch eine empfehlen, die euch einen traumhaften Hintern zaubert – und das ganz ohne Squats! Es gibt inzwischen mehrere Jeans-Hersteller, die Push-Up Jeans anbieten. Achtet einfach darauf, dass der Jeans-Stoff nicht all zu elastisch und zu dünn ist. Je fester die Jeans, desto knackiger der Po! Ganz einfach, oder? Die Push-Up Jeans tricksen meist mit der Naht, die um den Hintern entweder schräg oder herzförmig verläuft. Die Form der Taschen am Po kann auch einen schönen Popo zaubern.

2. Kaffeesatz 

Wusstet ihr, dass wir mithilfe von Kaffeesatz ganz einfach Anti-Cellulite-Wickel herstellen können? Die Haut wird durch den Kaffeesatz nicht nur ultra weich und smooth, sondern strafft ganz nebenbei unsere Haut und fördert die Durchblutung und Entwässerung. Vermischt den Kaffeesatz mit etwa zwei Esslöffel Olivenöl und einem Esslöffel Zitronensaft und tragt das Ganze auf Oberschenkel und Hintern auf. Das Peeling sollte ca. 30 Minuten drauf bleiben, damit es sich in seiner Wirkung ausfalten kann. Wascht danach das Kaffeesatz-Gemisch gründlich ab und merkt direkt, dass sich eure Oberschenkel und euer Hintern straffer anfühlen werden! Koffein ist ein wahres Wundermittel!

3. Wasser

Richtig gelesen. Ganz banal und doch sehr hilfreich: Verzichte auf kohlensäurehaltige Getränke und trinke etwa 1,5 bis 2 Liter stilles Wasser pro Tag. Die Haut lässt sich so mithilfe des Wasser von innen straffen. Wasser ist ein Allround-Talent und hilft beim Abtransport von Schlackenstoffen. Und so entsteht auch die pralle Haut! Wer sich mit stillem Wasser schwer tut, kann sich paar Limettenscheiben oder Minzblätter in eine Karaffe legen – also Wasser mit Geschmack. Wechselduschen sind übrigens auch empfehlenswert. Durch das kalte Wasser an Oberschenkel und Po, wird die Durchblutung ordentlich angekurbelt. 

Lade weitere Inhalte ...