Das Saftfasten

Das Saftfasten

© Bild: Thinkstock
Heilfasten-Anleitung

Was bringt die Schrothkur?

Der Unterschied zwischen Fasten und Heilfasten liegt in der Ausrichtung. Beim normalen Fasten steht oft der Gedanke des Gewichtsverlusts im Vordergrund, während das Heilfasten mehr auf die Bedürfnisse und die Heilung des K ...
Weiterlesen

Heilfasten ist immer zeitlich begrenzt! Das heißt, man fastet, indem man dem Körper die gewohnten Mahlzeiten entzieht und viel Flüssigkeit zu sich nimmt, aber man macht das immer nur über einen gewissen Zeitraum. Heilfasten-Anleitung für alle Bedürfnisse und Geschmäcker - denn viele nehmen sich gerade zum Jahreswechsel vor, den Körper zu entschlacken. Zwar sind die Stimmen, es gäbe so etwas wie schlechte Schlacken im Körper eines Menschen überhaupt nicht, in den vergangenen Jahren immer lauter geworden, doch viele Frauen und Männer fühlen sich nach dem Heilfasten frischer und gesünder. Drum geben wir den verschiendene Heilfasten-Anleitungen mal eine Chance. Den Anfang macht das Saftfasten: Wie der Name schon sagt, werden bei dieser Art von Heilfasten viele Obst- und Gemüsesäfte getrunken. Natürlich auch stilles Wasser ? alles zusammen garantiert, dass der Körper in der Heilfastenzeit optimal mit allen Mineralien und Nährstoffen versorgt wird.

Lade weitere Inhalte ...