Gesichtshaut ohne Hautunreinheiten: Welche Produkte helfen?

Gesichtshaut ohne Hautunreinheiten: Welche Produkte helfen?

Ein toller Teint und frisches Aussehen: Feine Poren suggerieren beneidenswerten Porzellan-Teint, während vergrößerte Poren oft mit Mitessern einhergehen, die die Haut unrein erscheinen lassen.

© BST Photos

Doch den miesen kleinen Blackheads ist beizukommen: Jolie.de hat sich durch den Produktdschungel getestet und stellt die Kosmetikprodukte und Kniffe gegen Mitesser vor, die uns Redakteurinnen am besten geholfen haben.

Wird das Öl der Oberhaut entfernt, erscheint die Haut feinporiger. Aber die neusten Technologien haben noch mehr auf Lager als bloß das standardisierte Wisch-und-Weg und können mehrere Wirkungen verbinden. Demnach kann auch nur ein einziges Produkt alle wünschenswerten Effekte hervorrufen.

Daneben empfiehlt sich aber natürlich auch immer der Gang zur Kosmetikerin, die die verstopften Poren reinigt, ohne diese so stark zu beanspruchen, dass sie sich entzünden. Denn dann entstehen fiese Pickelchen.

Die Talgproduktion reduzieren:

Der ölige Schimmer bei fettiger Haut entsteht durch erhöhte Talgproduktion. Das "Serum Anti-Pores Dilatés" von Clarins setzt genau dort an: Er bremst die Vermehrung der talgproduzierenden Zellen, zudem wirken natürliche Extrakte klärend, sodass die Haut schön mattiert aussieht. Dann können die von Unreinheiten gesäuberten Poren von adstringierenden Wirkstoffen wieder zusammengezogen werden. Das Ergebnis ist tatsächlich bereits nach zwei bis drei Anwendungen sichtbar – der Effekt von feineren Poren ist von Dauer, wenn das Serum regelmäßig benutzt wird. 30 ml kosten etwa 25 Euro.

Problemhaut anregen zur Selbstheilung:

Hilf der Haut, sich selbst zu helfen! Nach diesem Motto geht das Dr. Hauschka Gesichtsöl zu Werk: Die Elastizität der Poren wird durch regelmäßiges Einreiben verbessert. Außerdem wirken die Inhaltsstoffe beruhigend, sodass kleine Entzündungen schneller abheilen.
Wer sich wundert, dass Öl gegen Mitesser wirkt: Die Haut produziert weniger Talg, da sie bereits genug mit Öl versorgt ist. Somit kann das Gesichtsöl von Dr. Hauschka effektiv gegen Mitesser vorgehen: Es regt die Haut zur Selbsthilfe an. Wir waren sehr zufrieden mit dem Produkt!
30 ml sind für 18 Euro in der Apotheke zu haben.

Mitesser kaschieren und bekämpfen:

Gegen die Schatten, die vergrößert Poren mikroskopisch auf das Hautbild werfen, geht der "Idealist Pore Minimizing Skin Refinisher" von Esteé Lauder mit lichtstreuenden Pigmenten vor. Somit erscheint die Haut makellos und frei von Hautunreinheiten.
Zudem wirkt der Skin Refinisher aber dauerhaft gegen die verstopften Poren: Antioxidative Stoffe sorgen dafür, dass keine dunklen Mitesser entstehen.
Aber auch für Klärung der verstopften Poren und den Abbau von überschüssigem Talg wird gesorgt. Das Serum, das ganz neu auf dem Markt ist, kostet 58 Euro (30 ml).

Poren minimieren:

Praktiker
Besonders praktisch, weil es einfach als letzter Schritt in der Gesichtspflege angewandt wird, ist die Shiseido "Pureness Pore Minimizing Cooling Essence". Das überschüssige Öl der Haut wird absorbiert, und darüber hinaus sorgt das Pflanzenextrakt Palo Azul für Feuchtigkeitszufuhr, was die Geschmeidigkeit der Haut verbessert. Das Gesichtsgel ist ölfrei und eignet sich für alle drei Hauttypen: Also für fettige Haut, trockene Haut und Mischhaut. Außerdem duftet das Serum angenehm frisch und lässt sich auch zwischendurch mal auf die T-Zone auftragen. 30ml kosten etwa 26 Euro.

Kamillen-Gesichtsbad für die Reinigung der Poren von Mitessern

Homemade
Um die Poren von Mitessern zu reinigen und somit das Erscheinungsbild aufzubessern, empfiehlt sich immer noch das gute alte Kamillengesichtsbad.
Hierzu einfach zwei Esslöffel getrocknete Kamillenblüten mit kochendem Wasser übergießen und nach etwa zwei Minuten den Kopf mit einem Handtuch abgedeckt über die Schüssel halten. Der Dampf lässt die Poren größer werden. Danach mit Kosmetiktüchern die Mitesser, die sich durch den ätherischen Dampf gelöst haben, sanft wegschieben. Dabei solltet ihr aber vorsichtig vorgehen, zu viel Rumdrücken kann schlimme Pickel und Entzündungen zur Folge haben. Oft reicht auch schon das Dampfbad für eine geklärte und bessere Haut.
Wem das Kochen von Kamillenblüten zu viel Aufwand ist, der kann auch auf Kamille als ätherisches Öl zurückgreifen, das man ins heiße Wasser tropft.

Eine weitere Möglichkeit ist ein Vapozon. Das ist ein Gesichtspflegegerät, welches durch heißen Dampf die Poren öffnet, die Gesichtshaut reinigt und somit aufnahmefähiger für Wirkstoffe macht.

Noch mehr zum Thema Hautpflege findet ihr hier:

Die richtige Hautpflege für jedes Alter

Clinique Superdefense SPF20

Take care! Strahlend schön mit 20, 25 oder 30 Jahren: Geben Sie Ihrer Haut die Pflege, die Sie in Ihrem Alter braucht! Unser Hautexperte: Dermatologe Dr. Stefan Duve Mitbegründer des Haut- und Laser-Zentrums an der Oper, ...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...