Bye Bye, Winter! So bereitet ihr eure Haut auf den Frühling vor

- Mit steigenden Temperaturen und immer länger werdenden Tagen wird's endlich auch an der Zeit, dass wir unsere Haut aus dem Winterschlaf aufwecken – denn der Frühling steht bereits in den Startlöchern. Und natürlich wollen wir unsere liebste Jahreszeit nicht mit einem müden und fahle Teint begrüßen, weshalb wir euch heute ein paar Tricks verraten, wie ihr eure Haut perfekt für den Frühling vorbereitet. Here we go!

Frühlingshaut

Macht eure Haut reif für den Frühling – mit diesen easy Steps!

Der Winter ist ohne Frage eine echte Geduldsprobe für unsere Haut. Superkalte Temperaturen, Wind und trockene Heizungsluft strapazierten wochenlang die Schutzhülle unserer Haut. Die Folgen äußern sich schnell: Unsere Haut ist weniger gut durchblutet, sieht müde und fahl aus, reagiert empfindlich und ist im schlimmsten Fall sogar an einigen Stellen ziemlich ausgetrocknet. Mit diesen Tricks kriegt ihr eure Winterhaut aber fix für den Frühling in den Griff. Indianerehrenwort! 

1. Öffnet eure Poren mit einem Gesichtsdampfbad

Dampfbäder sind nicht nur für Erkältungen geeignet, denn auch unserer Haut tut die Wärme etwas Gutes. Im ersten Schritt solltet ihr eure Poren öffnen – und das geht am besten mit dem Dampf von warmem Wasser. Ein Kamillendampfbad wirkt super entspannend und überreizt die Haut nicht. Übrigens: Auch ein Gesichtsdampfer eignet sich dafür super!

2. Verwöhnt eure Haut mit einem Peeling

Im zweiten Schritt solltet ihr eure Haut von abgestorbenen und trockenen Hautschuppen befreien – fix nach dem Dampfbad muss also ein gutes Peeling her. Dieses sollte sich allerdings für empfindliche Haut eignen, schließlich ist eure Haut vom Winter noch äußerst empfindlich. Unser Liebling ist "Schaebens Totes Meer Salz Peeling", welches unsere Poren nach und nach sichtbar verfeinert. 

Diese 5 Schminkfehler lassen euch direkt älter aussehen!

make up fehler
Manchmal ist weniger mehr...
Artikel lesen

3. Benutzt leichtere Pflegeprodukte

Überschüssigen Hautschüppchen habt ihr nun endlich adé gesagt – doch was kommt als nächstes? Sobald die Temperaturen steigen, legen wir unsere schweren Wintersachen beiseite und bestücken unsere Garderobe mit leichterer Frühlingskleidung. Das gleiche Prinzip sollte auch für eure Pflege- und Beautyprodukte gelten! Cremes mit Linolsäure, Urea oder Aloe Vera sind ideal für die Übergangszeit gemacht und küssen eure Haut ganz langsam wach. Tragt die Feuchtigkeitscreme – am besten sollte diese auch noch einen Lichtschutzfaktor haben – kurz nach dem Peeling auf. Wer möchte kann die Creme zusätzlich mit einem Jaderoller einarbeiten.

Diese Themen könnten euch auch interessieren!

Darum solltest du deine Finger vom Gesicht lassen!

Diese 3 Frisuren machen euch direkt schlanker!