TriYoga und Flow Yoga – so funktioniert es

© Bild: Thinkstock
Yoga auf der Trainingsmatte war gestern! Jetzt kommt Stand-Up-Paddling-Yoga!

Was ist Yoga?

Yoga ist mehr als nur esoterische Atemübungen. Doch welche Yogaarten gibt es überhaupt? Und welche ist für mich geeignet? Wir können euch helfen ? Sonja Zimmerer, Yoga-Lehrerin aus München, sagt, welche Art von Yoga für wen geeignet is ...
Weiterlesen

Der Name TriYoga steht für das Streben nach Einheit von Körper, Geist und Seele. Dieser Yogastil verbindet Asanas (Übungen), Pranayama (Atem) und Mudras (Handgesten) zu fließenden Sequenzen (Flow). Die ?Flows? sind festgelegte Bewegungsabfolgen, die von Basic bis Level 7 reichen, also alle Sinne beim Yoga einbeziehen. Die Konzentration ist hoch und die Übungen kosten Energie, führen sie aber auch wieder zurück. Man sagt, diese Flows sollen den Fluss der Lebensenergie in uns unterstützen.

Besonders geeignet für: Alle, die eine feste Übungsabfolge brauchen und mit Yoga starten wollen.

Lade weitere Inhalte ...