Kushi Diät

Kushi Diät

© iStock
15 Diäten im Überblick

Atkins Diät

Ihr wisst vor lauter Diäten nicht mehr, welche die Richtige für euch ist? Jolie.de hat 15 Trend-Diäten für euch unter die Lupe genommen. Metabolic Balance, Atkins, Weight Watchers und Co. - wir verraten, mit welcher Diät ihr am besten ab ...
Weiterlesen

Der Ernährungsfahrplan: Die Kushi Diät basiert auf dem Prinzip der Makrobiotik und soll vor allem der Gesundheit dienen. Bei dieser Diät wird strikt vegetarisch und sehr fettarm gegessen. Auf dem Speiseplan stehen fettarmer Fisch (ein- bis zweimal pro Woche), Vollkornprodukte, Getreide, Hülsenfrüchte, Soja und saisonales Obst. Die Zutaten sollen dabei schonend zubereitet und niemals zu stark erhitzt werden. Man isst drei ausgewogene Mahlzeiten pro Tag, lästiges Kalorienzählen fällt weg. Dafür muss auf Milchprodukte, Zucker, Weizen, Kaffee und Alkohol verzichtet werden. Auch Lebensmittel mit Zusatzstoffen fallen vom Speiseplan weg.

Geeinget für: Vegetarier und alle, die ihre Ernärhung dauerhaft umstellen wollen.

Aufwand: Der Aufwand der Kushi Diät ist anfangs recht hoch, da man sich komplett umstellen und alles frisch zubereiten muss. Sobald man ein paar Rezepte für sich raus hat, geht einem das makrobiotische Kochen leicht von der Hand.

Kostenfaktor: Relativ hoch, da man quasi alles im Biomarkt kaufen muss.

Lade weitere Inhalte ...