Regionales Gemüse kaufen

© Thinkstock
Der kleine Gemüsekalender

Fenchel hat von Juni bis November Saison

Wisst ihr noch, welches Gemüse wann wächst? In unserem Gemüsekalender gibt?s einen ersten Überblick. Erntefrisches saisonales Gemüse schmeckt besser. Ist ja eigentlich auch logisch. Was quasi frisch aus der E ...
Weiterlesen

Wenn Gemüse lange Zeit im Kühlhaus gelagert wird, geht von Geschmack und Vitaminen zwangsläufig etwas verloren. Bei langen Transporten gibt es noch ein anderes Problem: Gemüse, das von weither kommt, wird vor dem Verfrachten oft chemisch behandelt, um es haltbarer zu machen. Und auch Treibhausgemüse hat seine Kritiker. Das feuchtwarme Klima in Treibhäusern und Folientunneln ist eine Brutstätte für Pilze. Um die abzutöten werden oft Pflanzenschutzmittel gespritzt, die das Gemüse unnötig belasten. Wer regionales Saisongemüse isst, tut nicht nur etwas für die eigene Gesundheit, sondern auch für den Klimaschutz. Denn der Transport des Spargels vom Bauern zwanzig Kilometer weiter verschlingt viel weniger Energie als der Weg, den die Avocado von Israel in die deutschen Supermärkte zurücklegen muss. Das Bauen und Betreiben riesiger Treibhäuser kostet auch jede Menge Energie. Nicht zuletzt deswegen ist Gemüse, das lange Transportwege hinter sich hat oft teurer als Gemüse aus der Region.

Lade weitere Inhalte ...