22. Mai 2020
Das ABC-Buch des Make-ups: Augen und Lippen

Das ABC-Buch des Make-ups: Augen und Lippen

Mit unseren Tipps gelingt Ihr Make-up noch viel besser! So betonen Sie Augen und Lippen perfekt.

Frau mit blau geschminkten Lippen
© Pexels

Während Sie mit Primer, Concealer, Foundation und Highlighter die Grundlage für einen Make-up Look schaffen, setzen Sie mit Mascara, Eyeliner, Kajal und Lippenstift ihre persönlichen Akzente. Vom entspannten Daily-Look bis zum dramatischen Auftritt am Abend ist alles möglich. Mit ein paar Tipps gelingt Ihr Make-up noch besser! 

Für einen ausdrucksstarken Augenaufschlag: Mascara, Eyeliner und Kajal 

Mascara

Mascara oder auch Wimperntusche verlängert und verdichtet die Wimpern, verleiht ihnen Schwung und Farbe. Damit ihre Wimpern nicht verkleben, sollten Sie mit dem Auftrag so dicht wie möglich an der Wurzel anfangen und dann mit einer Zick-Zack Bewegung nach oben hin durchkämmen. Danach können Sie mit einem speziellen Wimpernbürstchen oder Wimpernkämmchen nacharbeiten. Tipp: Wasserfeste Wimperntuschen mit einem ölhaltigen Make-Up-Entferner abnehmen. Diesen auf ein Wattepad geben und dann kurz auf das Auge legen, um der Mascara Zeit zu geben, sich zu lösen. Die Mascara sollte vorsichtig abgenommen werden, damit die empfindliche Haut um die Augen nicht gereizt wird. 

Eyeliner

Eyeliner wird auf dem Lid direkt am Wimpernkranz aufgetragen und sorgt für einen intensiven Ausdruck und eine Betonung der Augen. Es gibt ihn in verschiedenen Konsistenzen: flüssig, als Gel oder fest. So gelingt der Lidstrich: An der Mitte des Auges beginnen und den Strich bis ans Ende des Auges ziehen, danach an den Augeninnenwinkel gehen und die feine Verbindung zeichnen. Der Eyeliner sollte innen ganz dünn sein, dann gleichmäßig breiter werden und am Ende in einem feinen Bogen enden (sofern gewünscht).

Kajalstift

Kajal wird im inneren des Auges, auf der sogenannten Wasserlinie sowie auf der Innenseite des oberen Lids oder auch wie Eyeliner aufgetragen. Vor allem für das Schminken von Smokey Eyes ist dunkler Kajal unverzichtbar. Weißer Kajal auf der Wasserlinie vergrößert die Augen optisch. Übrigens: Die Sitte, sich die Augen zu schminken, reicht bis in die Steinzeit zurück. Vor allem in heißen Ländern wie Ägypten oder Indien hat Kajal eine lange Tradition und religiöse Bedeutung und wurde unter anderem aufgetragen, um Insekten abzuwehren.

Lippenstift

Kaum ein Kosmetikprodukt ist so beliebt wie der Lippenstift. Große Filmdiven wie Marilyn Monroe machten zum Beispiel den roten Lippenstift berühmt und zum Inbegriff für Verführung und Sexappeal. Tipp: Für eine längere Haltbarkeit des Lippenstiftes ist die Basis entscheidend. Die Lippen sollten nicht rau oder spröde sein. Benutzen Sie safür vorab ein Pflegeprodukt mit ätherischen Ölen, die pflegen und eindringen, statt auf der Haut liegen zu bleiben. Auch ein Lipliner ist sinnvoll, um die Haltbarkeit der Kontur erhöhen. Lippenstift hält insgesamt besser, wenn man ihn mit einem Lippenpinsel aufträgt. Nach dem ersten Auftragen ein trockenes Tuch auf die Lippen legen, zusammenpressen und den Überschuss abnehmen, danach erneut auftragen. Alternativ ein Tuch auf die Lippen legen und smit einem losen Puder durch das Tuch abpudern, dann erneut Farbe auftragen. Vorsicht: Je nach Puder und Häufigkeit der Anwendung kann das die Lippen auch austrocknen. Natürlich gibt es auch spezielle Fixierprodukte für Lippenstifte. Man kann die Haltbarkeit des Lippenstiftes also durch die Vorbereitung, den Farbauftrag und die Fixierung im Nachhinein positiv beeinflussen. Lesen Sie auch diesen Artikel über Make-up-Basics für den Teint!

Frau mit roten Lippen
Es gibt einen Lippenstift, der haut nahezu jede Frau um: "Ruby Woo" von MAC. Warum der Lippenstift so beliebt ist, lest ihr hier. Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...