Crunches

© Bilder: Thinkstock
Sport: Die besten Fitnessübungen
Sport: Fitnessübungen, die jeder können sollteFitnessübungen gibt es wie Sand am Meer, aber welche sind sinnvoll und sollten in den eigenen Trainingsplan integriert werden? Wir stellen euch hier elf essentielle Übungen für d...

 

Weiterlesen

Crunches sind nicht das gleiche wie Sit-ups, denn bei Crunches geht es nur darum, den Oberkörper anzuheben, bis man die Anspannung der Bauchmuskeln spürt. Bei den Sit-ups wird der Oberkörper komplett angehoben und Richtung Knie geführt.

Crunchestrainieren vor die geraden und schrägen Bauchmuskeln. Ihr legt euch auf eine Matte oder eine weiche Unterlage (das schont den Rücken) und stellt die Beine hüftbreit auf. Wer mag, kann die Füße auch anziehen. Die Arme sind hinter dem Kopf verschränkt, oder ihr greift euch an die Schläfen. Der Blick bleibt immer nach oben gerichtet; achtet darauf, dass ihr kein Koppelkinn drückt, während ihr den Crunch ausführt. Außerdem solltet ihr nicht mit der Kraft eurer Arme den Kopf beim Crunch nach vorne drücken. Alleine die Kraft der Bauchmuskulatur zählt. Die Arme bleiben während der Übung in ihrer Ausgangsposition.

Atmet aus, wenn ihr euch zum Crunch nach oben drückt und atmet ein, wenn ihr euch in die Ausgangsposition zurück senkt.

Lade weitere Inhalte ...