OMG! Kommt der 90ies Augebrauen-Trend zurück?

- Nicht erst seit Cara Delevingne darf – nein, soll! – es bei uns im Gesicht sprießen. Augenbrauen werden möglichst natürlich und buschig getragen. Bis jetzt! Popstar Rihanna könnte den fiesesten aller Beautytrends wieder zurückbringen. Tragen wir bald wieder super dünne Brows im 90ies Stil?

Rihanna-Augenbrauen-Trend NEU

Rihanna könnte für eine Augenbrauen-Revolution sorgen

Augenbrauen: Je dünner desto besser

Fotos aus Teeniezeiten lassen uns nicht selten zusammenzucken und uns gleichzeitig fragend zurück: Was (zur Hölle) haben wir uns in den 90ern dabei gedacht, unsere Augenbrauen zu möglichst dünnen Streifen zurecht zu zupfen, zu waxen oder sogar zu rasieren? Hilfe! Schön war das sicherlich nicht. Und das dauerhafte Zupfen hat Spuren hinterlassen. Denn wo die Haarwurzeln häufig ausgerissen werden, wächst auch nur selten wieder etwas nach. Aber vielleicht können wir schon bald Schluss machen mit Nachzeichnen, modellieren und formen? Denn auf dem neuesten Vogue Britain Cover zeigt sich Superstar Rihanna mit dünnen Brauen, so wie wir sie in Teenietagen trugen.

Wird Rihannas 90ies Style Trend?

Verantwortlich für den ikonischen 90ies Brauen-Style, den Rihanna auf dem Vogue Cover trägt, ist Make-up-Artist Isamaya Ffrench, die sich sicher ist, dass dünne Brauen "das Ding" für den kommenden Herbst sind. Kreiert wurde der Look mit Produkten von Fenty Beauty, Rihannas Make-up-Label. Dafür wurden die natürlichen Brauen der Sängerin mit Concealer abgedeckt und die super dünne Variante aufgemalt. Dazu stylt Ffrench dramatische bold Lips in dunklem Bordeauxrot, das fast ins Schwarze geht – mal in matt, mal in shiny.

Pin Thin Brows? Wir verzichten!

Aber sind wir wirklich soweit, unseren mühsam gezüchteten Brauen wieder mit Pinzette und Co. zu Leibe zu rücken? Wir sind uns da nicht so sicher. Und auch Beauty-Experten sehen ein Comeback der bleistiftdünnen Brauen eher kritisch. "Es ist beim besten Willen kein Zeichen, dass wir unsere natürlichen Brauen jetzt abrasieren und stattdesseh super dünne Striche aufmalen müssen", ist sich Lisa Potter-Dixon, Make-up-Artist, sicher. "Ja, Vogue und Rihanna sind Giganten in Trendfragen, aber diese einer Trend sollte nicht wiederkommen."

Weitere Trends, auf die wir gut und gerne verzichten könnten:

Mode in den 90er Jahren

Die Dauerwelle ist zurück!

Buffalos sind wieder da